Stefan Ustorf greift wieder an

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eisbären Berlin Stürmer Stefan Ustorf kann anscheinend nichts stoppen. Selbst nicht ein Kieferbruch und sieben verlorene Zähne. Mit diesen Verletzungen bezahlte er seinen Einsatz in einer 3 auf 5- Unterzahlsituation am 10. Februar beim 9:5-Sieg seiner Berliner gegen die Iserlohn Roosters. Dabei warf sich der Angreifer in einen Schlagschuss vom Roosters-Stürmer Michael Wolf. Allerdings verzögerte diesen der Sauerländer, so dass die Hartgummischeibe versehentlich das Gesicht von Ustorf traf.

Jetzt, drei Wochen nach dem Unfall, hat der 35-Jährige Ex-Nationalmannschaftskapitän das Eis wieder betreten. Spätestens Ende März will er in das Spielgeschehen wieder eingreifen. Mit einem extra angefertigten Gesichtsschutz am Helm soll der mittlerweile mit Titanplatten stabilisierte Kiefer geschützt werden. Die Ergänzung der fehlenden Zähne hat aber noch Zeit bis zur Sommerpause.

Bedingung für ein Comeback in der aktuellen Spielzeit ist natürlich ein optimaler Verlauf des Playoff-Viertelfinales aus Sicht der Berliner. Die haben nun spätestens nach dem Schlussspurt zum Ende der DEL-Hauptrunde nicht nur als Tabellenführer die Favoritenrolle übernommen. Auch alle zehn Trainer der Playoff- bzw. Pre-Playoff spielenden Teams haben die Cracks aus der Bundeshauptstadt als Titelanwärter Nummer 1 ausgemacht. Um dies zu untermauern käme also eine Rückkehr von Stefan Ustorf, den Eisbären-Cheftrainer Don Jackson als das Herz der Mannschaft bezeichnet, sicherlich zur rechten Zeit. (ovk)

Fotos by City-Press

 

 

10.Februar, o2-World Berlin: Stefan Ustorf trifft der Puck beim blocken ins Gesicht

 

10.Februar, o2-World Berlin: Stefan Ustorf vom Eis direkt in die Klinik

 

4.März, Wellblechpalast Berlin: Stefan Ustorf zurück im Eistraining

 

4.März, Wellblechpalalst: Mit Kieferschutz: Stefan Ustorf


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang kommt aus Finnland
Nick Baptiste verstärkt die Kölner Haie

Der Haie-Kader 2022/2023 nimmt weiter Form an. Die Kölner Haie haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus Finnl...

Kanadier kommt von Ilves Tampere
Nick Baptiste verstärkt Offensive der Kölner Haie

​Der Kader der Kölner Haie für die Saison 2022/23 nimmt weiter Form an. Die Domstädter haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kan...

Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...