Starker York und Geburtstagskind Higgins lassen Roosters jubeln

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 3267 Zuschauern besiegten die Iserlohn Roosters am Freitagabend die Augsburger Panther mit 4:2. Es war ein glücklicher, aber durchaus verdienter Sieg für die Sauerländer. Schon nach 30 Sekunden zappelte der Puck im Netz von Augsburgs Goalie Labbé. Mitchell hatte auf Zuspiel des überragenden York getroffen. Das Anfangsfeuerwerk der Roosters war allerdings schnell erloschen. Augsburg kam besser ins Spiel und glich bereits in der neunten Spielminute durch Fortiers Drehschuss in den Winkel zum 1:1 aus.

Augsburg war stets gefährlich, während die Roosters - wie gewohnt - kämpferisch gekonnt dagegen hielten, aber vor dem Tor wieder einmal viel zu harmlos waren. Keineswegs unverdient deshalb auch die Augsburger Führung durch den Ex-Iserlohner Ronny Arendt in der 27. Minute. Iserlohn brauchte einige Minuten, um den Treffer zu verdauen. Der an diesem Abend starke Higgins passte auf York und der bugsierte am linken Pfosten lauernd die Scheibe an „Freund und Feind“ ins Augsburger Tor (33.) zum etwas schmeichelhaften 2:2 Pausenstand.

Wirklich spannend blieb es auch im letzten Drittel zunächst nur vom Spielstand. Den Roosters gehörten klar die ersten Minuten des Schlussabschnitts. Die Panther fanden schwer ihren Rhythmus, da sie sich durch Strafzeiten von Miner und Brezina schwächten. Iserlohn konnte aber auch im Powerplay nicht überzeugen. Vereinzelte Pfiffe der Fans waren die Quittung. Die Abschlussschwäche schien nun ach an ihren Nerven zu zehren. Baldrian für die Fanseelen besorgte dann wieder einmal Mike York in der 53. Minute. Mit einem fulminanten Schuss nach schönem Higgins-Pass drosch er die Scheibe geradezu in die Maschen zum 3:2.

In der Schlussphase legten beide Teams noch einmal kämpferisch eine Schippe drauf.

Augsburgs Coach Laporte versuchte alles, nahm Goalie Labbé zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Prompt rannten die Panther den Roosters ins offene Messer. Mitchells Befreiungsschlag erlief sich Geburtstagskind Matt Higgins und klinkte neun Sekunden vor Spielende zum 4:2 Endstand ein. Am Ende war es ein hartes Stück Arbeit für die Roosters in einem kämpferisch wieder einmal überzeugenden Spiel, das jedoch gerade im Torabschluss wieder einmal auf Iserlohner Seite viele Wünsche offen ließ. (MK)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...