Starker Endspurt hält Pinguine im Rennen um Platz 10Düsseldorf - Krefeld 4:5

Joel Perrault bejubelt seinen Siegtreffer. (Foto: Imago)Joel Perrault bejubelt seinen Siegtreffer. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Heimsieg der Kölner Haie gestern Abend gegen Tabellenführer Mannheim stand Krefeld erheblich unter Druck, der durch den längerfristigen Ausfall von Andreas Driendl noch verstärkt wurde. Als Joel Perrault schon nach 32 Sekunden in die Kühlbox wanderte, mussten die mitgereisten 1500 Krefelder Fans angesichts des erfolgreichen  Düsseldorfer Überzahlspiels befürchten, dass die Pinguine von Anfang an einem Rückstand hinterher laufen müssten. Dank eines Düsseldorfer Fouls brauchten sie nur 100 Sekunden zu überstehen, und konnten, kaum dass die Düsseldorfer wieder komplett waren, selbst sogar fünf Minuten in Überzahl spielen, da Stephan Daschner bei der Unterbindung eines Krefelder Breaks  Norman Hauner übel foulte. Das Überzahlspiel der Pinguine war allerdings wieder ziemlich schwach, doch gelang Joel Perrault nach 4:16 Minuten endlich ein Treffer, der aber erst anerkannt wurde, nachdem der frustrierte Manuel Strodel ein Faustkampfintermezzo mit Martin Schymainski verloren und die Schiedsrichter den Videobeweis gesehen hatten. Ihre Stärke im Überzahlspiel bewiesen die Düsseldorfer wenig später. Als David Fischer auf der Bank saß, erzielte Kurt Davis mit einem abgefälschten Schlagschuss von der blauen Linie nach nur 36 Sekunden den Ausgleich. Eine weitere Strafzeit verstrich ohne Ergebnisveränderung.

Die gab es gleich zu Beginn des Mitteldrittels, als Daniel Fischbuch nach Pass von Andreas Martinsen auf 2:1 erhöhen konnte. Weitere fünf Strafzeiten (davon drei gegen Krefeld)  ließen kaum ein geordnetes Spiel zu, Fehler auf beiden Seiten zeugten von dem Druck, unter dem die  Mannschaften standen, die beide auf mehrere Spieler verzichten mussten. Die letzte ihrer Strafen nahmen die Pinguine mit ins Schlussdrittel, und wieder schlug Bernhard Ebner für die Düsseldorfer Überzahlspezialisten zu: 3:1. Nur 59 Sekunden später musste Oliver Mebus zum zweiten Mal in die Kühlbox, aber als die Pinguine diese Unterzahl überstanden hatten, besannen sie sich endlich auf ihre Spielkunst. Zwar gelang es den Düsseldorfern, den Krefelder Paradesturm auszuschalten, aber es gab ja auch noch Tyler Beechey und Kyle Sonnenburg, die innerhalb von zwei Minuten zum 3:3 ausglichen. Zwar konnte Ken André Olimb in der 53. Minute die Landeshauptstädter noch einmal in Führung schießen, aber dann kam der große Auftritt des Joel Perrault, der nur eine Minute später zum 4:4 ausglich und in Minute 59 mit seinem dritten Treffer die Düsseldorfer Niederlage besiegelte. Gegen fünf Pinguine mit einem gewohnt starken Tomás Duba im Rücken konnten auch sechs Düsseldorfer den Bock nicht mehr umwerfen. Die Pinguine nahmen verdient Revanche für die Heim-niederlage am 2. Weihnachtstag.

Tore: 0:1 (9.)  Perrault (Sonnenburg, Beechey) PP1, 1:1 (15.) Davis (Turnbull, Kreutzer) PP1, 2:1 (22.)  Fischbuch (Martinsen, Mapes), 3:1 (41.) Ebner (Martinsen, Ficenec) PP1, 3:2 (45.) Beechey (Hagos, Hauner), 3:3 (47.)  Sonnenburg (Vasiljevs, Weihager), 4:3 (53.) Olimb (Martinsen, Fischbuch),  4:4 (54.) Perrault (Vasiljevs, Weihager)  4:5  (59.) Perrault.

Schiedsrichter : Bauer / Rohatsch
Strafen: Düsseldorf 16 + 5 + 20 Daschner + 10 Strodel- Krefeld 18 + 10 Schymainski
Zuschauer: 8502

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Nach 6:4-Triumph gegen München
Panther auf der Pirsch Richtung Play Off-Plätze

16 Punkte hat der ERC Ingolstadt aus den letzten sieben Spielen geholt, weil die Mannschaft vor allem eines gelernt haben: mit Rückschlägen umzugehen....

Früherer Spieler und Trainer stirbt mit nur 69 Jahren
Trauer um Wilbert Duszenko

​Am Wochenende musste Eishockey-Deutschland die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass mit Wilbert Duszenko ein Mann verstorben ist, der sich über mehr als dre...

Patrick Hager für 700 DEL-Spiele
Arbeitssieg für Red Bulls München gegen Schwenningen

​Die Red Bulls München gegen die Schwenninger Wild Wings: von der aktuellen Tabellensituation her gesehen könnte es im Moment kaum ein Duell mit unterschiedlicheren ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 05.12.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL