Starke Phase im zweiten Drittel reichte nicht

Ice Tigers holen Morten AskIce Tigers holen Morten Ask
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das zweite Drittel beginnt – und alles sieht gut aus. Dass die Straubing Tigers im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel hatten, macht nichts. Denn der EV Duisburg ist da. Steve Palmer gleicht in seinem ersten Spiel zum 1:1 aus. Morsten Ask (Foto) bringt die Füchse sogar in Führung – und dann geht doch wieder alles schief. Mit 2:4 (0:1, 2:3, 0:0) unterlag der EVD bei den Niederbayern, die gestern nach ihrem brandbedingten Regensburg-Exil erstmals wieder am Pulverturm spielten.

Nach den Neuverpflichtungen von Steve Palmer und Peter Abstreiter mussten diesmal Rick Berry und Ilpo Kauhanen aufgrund der Ü-25-Regelung auf der Tribüne Platz nehmen. Anstelle Kauhanens nahm Junioren-Goalie Marcel Hormanns auf der Bank Platz.

Auch wenn die Duisburger das Spiel im ersten Abschnitt offen hielten, verbuchten die Straubinger ein Chancenübergewicht. So gingen die Gastgeber nach sechs Minuten durch Brian Maloney in Führung. Zunächst bekam Thomas Schenkel die Scheibe nicht unter Kontrolle, dann kam Daniel Hilpert einen Schritt zu spät. In der 18. Minute lag der Puck erneut im Netz. Zum Glück für den EVD erkannt Schiedsrichter Daniel Piechaczek nach Videobeweis auf Schlittschuhtor, sodass es beim 1:0 für Straubing blieb.

Im Mitteldrittel waren gerade 38 Sekunden vergangen, da traf Palmer zum Ausgleich. Plötzlich hatte der EVD Oberwasser. Morsten Ask markierte das 2:1, nachdem er von der Strafbank kam, zwei Tigers entwischte und nach Pass von Justin Cox traf. Nahezu identisch fiel jedoch das 2:2. Michail Kozhevnikov bemerkte Chad Bassen in seinem Rücken nicht, sodass er auf und davon war. Eric Meloche und Matt Hussey trafen zum 4:2 für Straubing. „Das waren drei Blackouts, die so nicht passieren dürfen”, sagte Trainer Didi Hegen. Am Ende waren es auch die erneut ungenutzten Überzahlsituationen, die den Füchsen Punkte kosteten.

Tore: 1:0 (6:01) Maloney (Hussey, Meloche/5-4), 1:1 (20:38) Palmer (Cox, Bader), 1:2 (25:23) Ask (Cox), 2:2 (32:04) Bassen (Wilhelm), 3:2 (33:24) Meloche (Hussey), 4:2 (37:35) Hussey (Wilhelm). Strafen: Straubing 14, Duisburg 4 + 10 (Ask). Zuschauer: 4742. (the / Foto: City-Press)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!