Starke Leistung nicht belohnt

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Trotz einer vor allem kämpferisch

starken Leistung konnten die Kassel Huskies am Freitagabend ihre Heimstärke

gegen Tabellendritten aus Ingolstadt nicht nutzen. Nach einer 2:0-Führung

aus dem zweiten Drittel verloren die Nordhessen die spannende und schnelle

Partie nach nur zwölf Sekunden in der Verlängerung mit 2:3 (1:0; 1:1;

0:1; 0:1). 

Bereits innerhalb der ersten

45 Sekunden der Partie schaffte es Kassels erster Block um Klinge, Leavitt

und Kraft zwei Mal für ordentlich Trubel vor Dimitri Pätzolds Tor

zu sorgen, ein Überzahlspiel in der 5. Minute ließ man noch ungenutzt

verstreichen, ehe Soares in der 12. Minute zuschlug. Kassels Top-Scorer

und gleichzeitig sechstbester Scorer der Liga schaltete am schnellsten,

als die Scheibe bei viel Verkehr vor dem Tor in den Slot zurück schnellte.  

Die Ingolstädter indes, taten

einfach nicht genug, um wirklich gefährlich zu werden, auch, wenn Motzko

in der 4. Minute den Pfosten traf und Wren, wieder Motzko und Bouck

in der 17. Minute direkt nacheinander gute Möglichkeiten hatten. 

Und die Schlittenhunde kamen

weiter hochmotiviert aus der ersten Pause, genau wie die Fans, die trotz

der wieder nur spärlich besetzten Ränge durchweg für Stimmung sorgten.

Das zweite Drittel läutete Kassels Derek Damon mit einem Pfostenschuss

ein; keine Minute später machte er es selbst besser, als er bei vier

gegen vier die Scheibe - wie schon Soares vor ihm - aus dem Slot hinter

Pätzold versenkte und die Huskies-Führung so verdient auf 2:0 ausbaut. 

Die Gäste aus Bayern konnten

ab der 24. Minute auch eine 73 Sekunden währende doppelte Strafe gegen

die Huskies nicht in einen Torerfolg verwandeln, auch zwingende Chancen

blieben dabei aus. Erst in der 28. Minute gelingt es Motzko einen Abpraller

St. Jacques am bereits geschlagenen Kasseler Goalie Hauser zum 2:1-Anschlusstreffer

vorbei zu bringen. Die Panther agierten in der Folge mit mehr Energie

und Entschlossenheit, konnten aber vorerst keinen weiteren Treffer erzielen.  

Hellwach kamen die Huskies

erneut aus der Kabine, man hatte sich anscheinend vorgenommen gerade

in den Anfangszeiten der Spielabschnitte präsent zu sein und nicht

- wie in den letzten Wochen durchaus üblich - direkt nach Wiederanpfiff

einen Gegentreffer zu kassieren. Boisvert hatte gar zwei Mal die Möglichkeit

die noch vorhandene Führung auszubauen. Ausgerechnet der sonst gewohnt

starke Jean-Philippe Côté bot den Ingolstädtern in der 52. Minute

eine Chance, die sich eine Top-Mannschaft eben nicht entgehen lässt.

Bei eigener Überzahl spielt der Verteidiger einen Fehlpass in der neutralen

Zone, die Panther kontern mit einem schnellen Abspiel und Rick Girard

läuft allein auf Hauser zu - 2:2. 

In der Verlängerung brauchten

die Panther dann nur ganze zwölf Sekunden bis Kavanagh die Scheibe

irgendwie über die Linie stochert. Für die Huskies endete der Abend

so mit einer Enttäuschung: Ein Punkt in einem Spiel gegen eine der

Top-Mannschaften der Liga, in dem ein oder gar zwei Punkte mehr verdient

gewesen wären. So bleibt den Schlittenhunden auf dem letzten Tabellenplatz

nichts übrig als weiter zu kämpfen und auf die Prophezeiungen der

Fans zu bauen: “Der ECK steht wieder auf, ihr werdet es schon sehen.” 

Stimmen zum Spiel: 

Bob Manno, Trainer Ingolstadt

Panther:

“Ich denke wir haben ein

gutes Auswärtsspiel gezeigt. Es war generell ein gutes Eishockeyspiel:

Das Powerplay war gut, aber auch das Penaltykilling auf beiden Seiten

war sehr gut. Wir haben heute viel Charakter gezeigt und uns zurück

gekämpft. Am Ende ist der Puck für uns reingesprungen.” 

Stéphane Richer, Trainer Kassel

Huskies:

“Es ist frustrierend. Wir

haben eigentlich ein sehr gutes Eishockeyspiel gespielt. Nach dem ersten

Drittel hätte es meiner Meinung nach drei oder vier zu null für uns

stehen müssen. Wir hatten ausreichend Chancen, aber die Auswertung

war nicht gut. Im zweiten Drittel haben wir viel in Unterzahl gespielt

- gegen die zweitbeste Überzahl-Mannschaft der Liga. Wir haben fast

im ganzen Spiel defensiv gut gestanden, dann haben wir zwei Fehler gemacht, 

die Ingolstadt eiskalt ausgenutzt hat.” 

Leona Malorny

Tore:

1:0 (11:20) Josh Soares (Alex

Leavitt, Manuel Klinge)

2:0 (22:02) Derek Damon (Sebastien

Bisaillon, Josh Soares)

2:1 (27:59) Joe Motzko (Bruno

St. Jacques, Richard Girard)

2:2 (51:45) Richard Girard

2:3 (60:12) Pat Kavanagh (Jakub

Ficenec, Tyler Bouck) 

Strafen: Kassel 14, Ingolstadt

12

Zuschauer 2388


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
DEL Winter Game: 4:2 gegen die Adler Mannheim
Über 40.000 Fans sehen Sieg der Kölner Haie

​Drei Versuche hat es gedauert, nun hat es geklappt: Die Kölner Haie haben das DEL Winter Game gegen die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) gewonnen. 40.163 Zusc...

5€ setzen und 40€ gewinnen
Exklusiver Quotenboost für das DEL Winter Game

Am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr empfangen die Kölner Haie die Adler Mannheim zur fünften Auflage des DEL Winter Games. Bei bet-at-home bekommt ihr einen exklusiven...

Die DEG steckt weiter in der Krise
Iserlohn Roosters gelingt Befreiungsschlag

​Die Krise der Düsseldorfer EG verschärft sich durch die vierte Niederlage in Folge. Gastgeber Iserlohn Roosters gelingt mit dem 7:4-Sieg der erhoffte Befreiungsschl...

Die DEL am Freitag
Iserlohn Roosters rücken an DEG heran – Outdoor-Spiel am Samstag in Köln

​Elf Tore in Iserlohn – nur ein einziges in Schwenningen. Der Freitag hatte in der Deutschen Eishockey-Liga einiges zu bieten. Am Samstag steht das Open-Air-Duell in...

20 Tore am DEL-Mittwoch
Erneuter Tiefschlag für die Eisbären Berlin

​Zwei Kantersiege und ein spannendes Duell bis zur letzten Sekunde bescherte der Mittwochabend den DEL-Zuschauern. Dabei gelang den Schwenninger Wild Wings beim 6:2-...

20-Jähriger kommt vom EV Zug
Schwenninger Wild Wings holen Daniel Neumann aus der Schweiz

​Mit der Verpflichtung von Daniel Neumann erweitern die Schwenninger Wild Wings ihren Kader auch im U23-Bereich. Der gebürtige Leipziger, der bereits in der Saison 2...

"Geben unserem Club ein Gesicht"
Adler Mannheim verlängern mit Sechs auf einen Schlag

Die Adler Mannheim haben die Verträge mit gleich sechs Spielern verlängert. Demnach bleiben die Torhüter Florian Mnich und Arno Tiefensee, die Verteidiger Denis Reul...

Ice Tigers drehen die Partie
DEG muss sich Nürnberg geschlagen geben

​4.255 Fans, außer den knapp 20 Reiselustigen aus Franken, quittieren die 2:4-Niederlage einer insgesamt schwachen Düsseldorfer EG im Spiel gegen die Nürnberg Ice Ti...

Die DEL am Dienstag
Adler Mannheim bleiben München auf den Fersen

​Am Dienstag standen drei Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga auf dem Plan – und in allen drei Fällen wurde es spannend....

DEL Hauptrunde

Samstag 03.12.2022
Kölner Haie Köln
4 : 2
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 04.12.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Dienstag 06.12.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Donnerstag 08.12.2022
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 09.12.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter