Stanley-Cup-Sieger Cullimore komplettiert Roosters-Defensive

Jassen Cullimore komplettiert die Roosters-Defensive - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.deJassen Cullimore komplettiert die Roosters-Defensive - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 38 Jahre alte Stanley-Cup-Sieger wechselt vom American Hockey League-Club aus Rockford IceHogs nach Iserlohn, stand allerdings allein in der vergangenen Saison 36 Mal im Kader des ehemals noch amtierenden Stanley-Cup-Champions Chicago Blackhawks. Insgesamt absolvierte Cullimore 16 teils komplette NHL-Spielzeiten und 845 Spiele in der besten Liga der Welt. „Jassen ist zwar schon 38 Jahre alt, gehört aber zu den Spielern, die unglaublich viel Spaß daran haben, Eishockey zu spielen – das wird er in der nächsten Saison bei uns in Iserlohn tun“, freut sich Roostermanager Karsten Mende.

  Cullimore gilt als absoluter Fitness-Fanatiker und lebt im Spiel vor seinen herausragenden läuferischen Qualitäten. „Ich selbst habe ihn mehrfach live spielen sehen und ihn in den letzten Jahren nach einem Tipp immer wieder selbst gesehen. Deshalb bin ich sehr froh, ihn in unserer Mannschaft zu haben“, so Mende weiter. Cullimore soll bei den Roosters den Part eines Defensiv-Verteidigers übernehmen, der dank seiner großen Erfahrung das Spiel der Sauerländer stabilisieren und nach hinten absichern kann. „Wir haben mit Jassen einen weiteren sehr erfahrenen Spieler, der gewillt ist, Verantwortung zu übernehmen – das kann insbesondere in entscheidenden Momenten von großer Bedeutung sein“, unterstreicht auch Roosters-Coach Doug Mason.

  Bereits 1998 begann Cullimore seine Junioren-Karriere bei den Petersborough Petes in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL). Drei Jahre später wurde er von den Vancouver Canucks gedrafted (2#29) und unterzeichnete direkt im Anschluss an seine OHL-Zeit einen Profivertrag bei seinem Draftclub. Zwar absolvierte er die nächsten zwei Spielzeiten in der AHL-Filiale der Canucks, dann aber durfte er sich in der NHL beweisen. Mit seinen ersten NHL-Spielen in Vancouver begann eine besondere Karriere. Cullimore trug nach den Canucks die Trikots der Montréal Canadians, der Chicago Blackhawks, der Florida Panthers und besonders lange das Jersey der Tampa Bay Lightning, mit denen er 2004 den Stanley-Cup, die NHL-Meisterschaft, gewann.

  2009, nach zwei Jahren bei den Panthers, schien seine aktive Eishockeykarriere zu Ende zu gehen. Das Team aus Florida verlängerte seinen Vertrag nicht. Cullimore wollte aber noch nicht mit dem Eishockeyspielen aufhören und entschied sich für einen Try-Out-Vertrag beim Farmteam der Chicago Blackhawks, den Rockford IceHogs. Zwar absolvierte er im Stanley-Cup-Jahr der Blackhawks kein Spiel für Chicago, wurde aber immer wieder als Ersatzmann zum Team gerufen und gehörte zum erweiterten Kader. Vor der vergangenen Saison wurde sein Vertrag verlängert und Cullimore, aufgrund guter Leistungen, 36 Mal in den NHL-Kader der Blackhawks berufen.

  Jetzt entschied sich Cullimore für ein Engagement bei den Iserlohn Roosters. „Ich weiß, um was es hier in Iserlohn für unsere Mannschaft geht und ich hoffe dabei helfen zu können, das Team in die Tabellenregionen zu führen, die sich die Fans erhoffen“, so Cullimore, der rechtzeitig Anfang August in Iserlohn erwartet wird.

  Jetzt suchen die Iserlohn Roosters noch einen weiteren ausländischen Stürmer, dann ist der Kader der Sauerländer komplett

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL