Stadtrat fordert Stadionverbot für Eis-Rambo Steve Pinizzotto von EHC Red Bull MünchenChristian Höbusch (Grüne) aus Ingolstadt lässt rechtliche Voraussetzungen prüfen

Der Fall Steve Pinizzotto schlägt hohe Wellen. (picture alliance/ZUMA Press)Der Fall Steve Pinizzotto schlägt hohe Wellen. (picture alliance/ZUMA Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Fall zieht immer weitere Kreise. Das Raubein von Meister EHC Red Bull München wurde bekanntlich nach seinem rüden Ellbogencheck gegen Matthias Plachta von den Adlern Mannheim im ersten Halbfinale der DEL für fünf Spiele gesperrt worden.   

Zudem ist eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingegangen (Hockeyweb berichtete). Doch nun schlägt der Fall immer höhere Wellen. Pinizzotto könnte der erste Profi-Eishockeyspieler in Deutschland sein, der ein Stadionverbot erhält. Dies berichtet der Donaukurier.

Christian Höbusch (Grüne), Stadtrat in Ingolstadt, prüft ein Stadionverbot für den Münchner. Höbusch ist Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke Freizeitanlagen GmbH, die die Saturn Arena, die Spielstätte des ERC Ingolstadt, betreibt. Geschäftsführer Thomas Hehl soll die rechtlichen Voraussetzungen für ein Stadion- beziehungsweise Hausverbot in Ingolstadt gegen den Münchner für die kommende Saison prüfen, das Höbusch dann für eine der nächsten Aufsichtsratssitzungen beantragen würde. „Wir werden das juristisch prüfen, ob das so einfach möglich ist“, sagte Hehl.

„Er kann nicht so weitermachen, es muss ihm gegenüber, auch wenn wir damit gegebenenfalls in den Wettbewerb eingreifen, ein deutliches und nachhaltiges Signal gesetzt werden“, wird Höbusch zitiert. Die Freizeitanlagen GmbH habe als Eigentümerin die Verpflichtung, Körperverletzungen nicht nur „in den öffentlichen Bereichen der Arena“, sondern auch bei Sportveranstaltungen präventiv zu unterbinden. 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...