St. Croix im Januar wieder da

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn des neuen Jahres wird Torwart-Trainer Rick St. Croix noch einmal für eine Woche das Trainergespann der Iserlohn Roosters, Chef Doug Mason und „Assi“ Clayton Beddoes, unterstützen. Ab dem 8. Januar soll der ehemalige NHL-Torwart (zwischen 1977 und 1985 spielte er für Philadelphia und Toronto) die Fangkünste der beiden Goalies Dimitrij Kotschnew und Leonardo Conti weiter verbessern helfen. „Die Arbeit mit Torhütern ist sehr speziell. Daher bin ich froh, dass Rick zu uns kommt“, freut sich Doug Mason. Bereits in der Saisonvorbereitung hatte Rick St. Croix mit dem Torwartduo der Sauerländer gearbeitet. Der 50-Jährige betreibt in Kanada eine Towartschule und arbeitet seit kurzem für die Vancouver Canucks (NHL) und Manitoa Moose (AHL).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!