Spina letzter Neuzugang der Roosters

Spina letzter Neuzugang der RoostersSpina letzter Neuzugang der Roosters
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 28 Jahre alte Rechtsaußen aus Meza im US-Bundestaat Arizona wechselt von den Peoria Rivermen für zunächst eine Saison an den Seilersee. „Mit Dave ist es uns erneut gelungen, einen Spieler zu verpflichten, der in jeder Hinsicht in unser Anforderungsprofil passt. Als Rechtsschütze, der sowohl in der Offensive, aber auch in der Defensive Akzente setzen soll, rundet er unsere Planungen ab“, betont Roostersmanager Karsten Mende. Spina machte bereits in jungen Jahren mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam und gehörte deshalb im Jahr 2001 zum Kader der US-Auswahl für die U18-Weltmeisterschaften. Im Jahr darauf wechselte er an das für sein hervorragendes Eishockeyprogramm bekannte Boston College und gewann in seinem letzten Collegejahr die NCAA-East-Meisterschaft. Obwohl er nie gedrafted wurde, konnte er noch im gleichen Jahr einen Profivertrag bei den Utah Grizzlys unterzeichnen, für die er insgesamt noch neun Mal auf dem Eis stand. Über die ECHL erkämpfte sich Spina die Qualifikaion für die NHL-Ausbildungsliga AHL und überzeugte dort in den letzten vier Jahren mit hervorragenden Leistungen. Zuletzt verbuchte er in Peoria elf Tore und 27 Vorlagen in 74 Hauptrundenspielen. „Wir haben einen jüngeren, hungrigen Stürmer bekommen, der bei uns seine erste Europastation durchläuft. Er wird einige Wochen brauchen, sich an die größere Eisfläche zu gewöhnen, sein Talent sollte ihm aber helfen, den Schritt schnell zu machen“, betont Cheftrainer Doug Mason. Spina wird rechtzeitig in der zweiten Augustwoche zum Team stoßen. Er ist verheiratet und wird seine Ehefrau spätestens nach der Vorbereitung nach Iserlohn holen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...