Spieltagsvorschau auf die vierte Runde im DEL-Play-off-HalbfinaleWie motiviert Pavel Gross seine Grizzly Adams zum Heimsieg?

Pavel Gross steht mit seinen Grizzly Adams Wolfsburg unter Druck - Foto: imagoPavel Gross steht mit seinen Grizzly Adams Wolfsburg unter Druck - Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Titelfavorit Adler Mannheim führt nach dem 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) gestern Abend gegen die Grizzly Adams Wolfsburg mit 3:0 in der „Best-of-Seven"-Halbfinalserie und ist nur noch einen Sieg vom Erreichen der Finals entfernt. Die Sportwettenanbieter sehen anhand ihrer Eishockeyquoten auch erstmals den Gast als Favorit. Wenn auch die Adler Mannheim nur knapp die niedrigere Eishockey-Quoten haben.

Ausserhalb der Partie gab es aber nach dem Spiel reichlich Feuer. Grizzly Adams Trainer Pavel Gross war auf der Pressekonferenz reichlich angefressen. Zuvor hatte er sich kurz nach dem Schlusspfiff mit Adler-Manager Teal Fowler ein heftiges Wortduell geliefert. Auf die Frage, was es für ein einen Grund für diese Diskussion gab, entgegnete Gross, einst Verteidiger bei den Adler Mannheim: "Das müsst ihr den f**king Oberligisten fragen!" Gross meinte damit anscheinend ebenfalls den Manager, der einst aktiv bei den Oberligisten in Königsborn und Dortmund spielte, bevor er zu den Iserlohn Roosters wechselte, die sich 2000 die DEL-Lizenz kauften.

Meister Ingolstadt ging durch das 3:2 nach Verlängerung (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) gegen die Düsseldorfer EG in der Serie 2:1 in Führung. In einem hitzigen Spiel gelang Panther-Stümer Patrick Hager in der 17. Minute der Verlängerung per sudden death die Entscheidung. „Overtime ist immer was besonders. Im ersten Spiel habe ich den Fehler zur Niederlage gemacht, deswegen war heute vielleicht der Extraschuss Motivation da", sagte Hager bei Servus TV: „Das ist eine harte Serie, das wird auch in Düsseldorf wieder ein großer Kampf werden." Mit einem weiteren Erfolg morgen in Düsseldorf kann sich der ERC den Matchpunkt für den Einzug ins Finale sichern.

Trotzdem werden wohl Viele auf die Düsseldorfer EG wetten, wenn die Quoten der einzelnen Anbieter von Eishockey-Wetten verglichen werden.