Spieltagscheck: Nürnberg schon unter Druck

Bisher zwei Niederlagen mit seinen Ice Tigers - Jan Benda. Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.deBisher zwei Niederlagen mit seinen Ice Tigers - Jan Benda. Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Derby-Angst um erste Punkte?
 
Der Fehlstart nach dem ersten Spiel-Wochenende lässt bei den Thomas Sabo Ice Tigers schon die ersten Beanstandungen an den Tag bringen. Mit null Punkten und neun Gegentoren führen die Nürnberger die Tabelle von unten an. Die Kritik an Trainer Andreas Brockmann und sein Team wird indirekt schon immer lauter. Seinem Kollegen Rich Chernomaz, vom Freitagsgegner ERC Ingolstadt, geht es dagegen besser. Nach dem Sechs-Punkte-Wochenende kann er entspannter in das Spiel bei den Franken gehen. Für Brockmann wird bei einer erneuten Niederlage die Luft vielleicht schon etwas dünner. Zudem wird Verteidiger Jeff Likens nach seinem Wechsel von den Ice Tigers zum ERC nun in der Arena erstmals auf der Ingolstädter Seite stehen.

HAMSTERbet-Quote: Nürnberg Ice Tigers (2,30) – ERC Ingolstadt (2,30)
 
Ein meisterhafter Abend
 
Mit den Eisbären Berlin empfangen die Adler Mannheim den aktuellen Meister in der SAP-Arena. Beide Teams haben bereits jeweils fünfmal den DEL-Titel geholt. Für die Mannheimer um Trainer Harold Kreis könnte dies schon zu einer richtungsweisenden Partie werden, denn die Berliner sind nach ihren beiden Siegen am letzten Wochenende bereits in einer guten Form und werden den Kurpfälzern alles abverlangen. Wichtige Frage natürlich: Wie schlimm ist die Leisten-Verletzung von Adler-Torhüter Freddy Brathwaite? Muss er wieder durch seinen Back-up Felix Brückmann ersetzt werden? Bei den Berlinern wird Kevin Nastiuk von Beginn an das Tor hüten.

HAMSTERbet-Quote: Adler Mannheim (2,25) – Eisbären Berlin (2,30)


Frostiger Empfang für Gäste aus dem Süden
 
In den hohen Norden geht es für die Augsburger am Freitag, wo die Panther gegen Hamburg antreten werden. Aber immerhin können die Schwaben dies mit dem Rückenwind des jüngsten 2:1 n.V.- Erfolgs bei den Kölner Haien angehen. In der Hansestadt, wo öfter ein rauer Wind weht, zeigt man sich von der neuen Qualität der Freezers doch noch recht überrascht. Dabei ist der bisherige Erfolg einer kompakten Mannschaftsleistung unter Trainer Benoit Laporte zuzuordnen. Vielleicht schafft es dieses Team ja, mit einem Erfolg gegen Augsburg seine Tabellenführung nicht nur zu verteidigen, sondern mit drei Siegen zum Saisonauftakt auch ein bisschen Clubgeschichte zu schreiben. Denn dies gelang den Freezers noch nie!

HAMSTERbet-Quote: Hamburg Freezers (1,70) – Augsburger Panther (3,40)

DEB-Team unter sich
 
Ein Treffen der Bundestrainer wird es am Freitagabend in Wolfsburg geben, denn für die Partie gegen die Kölner Haie hat sich Krupp-Nachfolger Jakob Kölliker angekündigt. Hauptziel seines Besuchs sind vor allem die zahlreichen Nationalspieler auf beiden Seiten, wie zum Beispiel die Grizzlies Benedikt Kohl und Kai Hospelt oder Philip Gogulla, Moritz Müller und John Tripp bei den Haien. Das Wolfsburger Trainer-Duo Pavel Gross und Mike Pellegrims hofft stattdessen auf eine Leistungssteigerung in den eigenen Reihen. Beide zeigten sich mit dem Saisonstart am Wochenende nicht wirklich zufrieden. Doch auch für Köln soll es nach der Heimniederlage (n.V.) gegen Augsburg am Dienstag wieder aufwärts gehen.

HAMSTERbet-Quote: Grizzly Adams Wolfsburg (1,85) – Kölner Haie (2,9)

Sauerland in Roosters-Hand
 
Besser hätte das erste Wochenende der Saison für die Iserlohn Roosters fast nicht laufen können. Nach dem geglückten Start auswärts bei den Hannover Scorpions setzten die Sauerländer am Seilersee ihren Erfolg gegen Augsburg fort. Roosters-Topscorer der ersten beiden Partien: Michael Hackert und Neuzugang Colton Fretter mit jeweils zwei Scorerpunkten. Mit unschlagbaren sechs Punkten startet nun das komplette Team des aktuellen Tabellendritten ins kommende Wochenende - erneut vor Heimpublikum. Zu Gast sind die Tigers aus Straubing, die noch keinen einzigen Punkt ergattern konnten und derzeit den vorletzten Tabellenplatz belegen. Eine gute Chance für die Iserlohner, drei weitere Punkte zu ergattern, wenn die Niederbayern keinen Gang zu legen.

HAMSTERbet-Quote: Iserlohn Roosters (1,70) – Straubing Tigers (3,40)
 
Bloß keine Verlängerung
 
Mehr schlecht als recht startete das Team der DEG in sein letztes Jahr als Metro Stars. Mit zwei Niederlagen - jeweils nach Verlängerung - und somit gerade einmal zwei Punkten geht der Halbfinalist der vergangenen Saison nun den dritten Spieltag an. Doch Coach Jeff Tomlinson ist sich sicher, dass sich seine Mannschaft auf jeden Fall noch steigern wird. Über Änderungen in der Teamaufstellung möchte der Cheftrainer auch erst nachdenken, wenn die  Fehler auch gegen München nicht abgestellt werden können. Der EHC ist am Freitag im ISS Dome zu Gast und würde nur zu gerne seine Heimniederlage gegen Hannover vergessen.

HAMSTERbet-Quote: DEG Metro Stars (2,00) – EHC München (2,60)


Mal hop, mal top
 
Mit zwei Mannschaften, die nicht unterschiedlicher in die neue Spielzeit hätten starten können, haben es am kommenden Wochenende die Hannover Scorpions zu tun. So reisen die Mannen von Trainer Toni Krinner am Freitag zu den Pinguinen nach Krefeld, die mit Sicherheit alles daran setzen werden das vergangende Null-Punkte Wochenende vergessen zu machen, am Sonntag treten die Niedersachsen gegen Spitzenreiter Hamburg an. Für die Scorpions begann die Saison durchwachsen. Während das Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters mit knapp mit 1:2 verloren wurde, konnten die Scorpions in München punkten. Mit drei Zählern geht es nun zunächst nach Krefeld.

HAMSTERbet-Quote: Krefeld Pinguine (2,10) – Hannover Scorpions (2,45)

Bilder vom 1. und 2.Spieltag gibt es HIER


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...