Spieltag kompakt: Wolfsburg baut Vorsprung aus

Lesedauer: ca. 1 Minute

Augsburger Panther - Kölner Haie 4:3 n.P.
In der spannenden Partie im Kampf um Platz 10 sahen die Haie schon wie der Sieger aus. Erst ein später Treffer von Riley Armstrong brachte den Gastgebern den Ausgleich. Im Penaltyschießen reichte ein Treffer von Barry Tallackson, weil alle Haie-Schützen versagten.

Iserlohn Roosters - ERC Ingolstadt 4:2
Die Roosters halten Platz 10 nach dem Sieg gegen Ingolstadt weiter fest im Auge. Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten konnten sie sich auf ihren Keeper Legace verlassen. Die Entscheidung fiel erst im Schlussdrittel durch Giuliano und Joseph.

Hamburg Freezers - Adler Mannheim 4:3 n.V.
Auch die Freezers sind weiter im Geschäft. Nach dem Sieg gegen die Adler beträgt der Rückstand auf Platz 10 nur drei Punkte. Rainer Köttstorfer war mal wieder in der Verlängerung zur Stelle und sicherte den Sieg.

Krefeld Pinguine - Hannover Scorpions 5:1
Das einzige Spiel des Abends mit einem deutlichen Ergebnis. Jeweils zwei Treffer zu Beginn des zweiten und dritten Drittels besiegelte den Heimsieg der Pinguine.

Thomas Sabo Ice Tigers - Grizzly Adams Wolfsburg 2:3 n.V.
Auch wenn die Ice Tigers die besseren Chancen hatten, der Tabellenführer war clever genug, um zwei Punkte mitzunehmen. Tyler Haskins besorgte den Treffer in der Verlängerung, nachdem Höhenleitner die Nürnberger Führung im letzten Drittel ausglich.

Eisbären Berlin - Straubing Tigers 1:2 n.V.
Überraschender Sieg für die Niederbayern mit ihrem neuen Trainer. Laurin Braun konnte erst in der 50. Minute die Straubinger Führung aus dem ersten Drittel ausgleichen. Acht Sekunden vor Ende der Verlängerung nutzte Mapletoft eine Strafe gegen Pederson zum Siegtreffer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!