Spencer Abbott verstärkt die Augsburger PantherStürmer spielte zuletzt in Leksand

Spencer Abbott wechselt vom Leksands iF zu den Augsburger Panthern.  (Foto: dpa/ picture alliance / TT NYHETSBYRÅN)Spencer Abbott wechselt vom Leksands iF zu den Augsburger Panthern. (Foto: dpa/ picture alliance / TT NYHETSBYRÅN)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit heute Vormittag liegt nun das negative Ergebnis des ersten SARS-CoV2-Abstrichtests vor. Somit ist Abbott berechtigt, ab dem morgigen Mittwoch, 30. Dezember am Mannschaftstraining teilzunehmen. Ehe der Kanadier dann auch in der DEL spielberechtigt ist, muss noch ein zweiter negativer Abstrich von Mannschaftsarzt Dipl. med. Vladislav Trivaks sowie die sportmedizinischen Untersuchungen bei Dr. Karsten Bogner und Dr. Jens-Ulrich Otto erfolgen. Läuft alles nach Plan, kann Abbott am 3. Januar in der Partie gegen die Nürnberg Ice Tigers sein Debüt im Panthertrikot mit der Nummer 81 feiern.

„Die große Unterstützung unserer Werbepartner und der nur verschwindend geringe Anteil an Dauerkarten-Rückerstattungen hat es uns früher als gedacht ermöglicht, unser Team nochmals punktuell zu verstärken und wettbewerbsfähiger zu machen. Als sich die Chance ergeben hat, einen Spieler wie Spencer Abbott für uns zu gewinnen, haben wir deshalb entgegen unserer ursprünglichen Planungen nicht lange gezögert“, so Lothar Sigl.

Erstmalig in Europa spielte Spencer Abbott in der Saison 2015/16 für den Frölunda HC. Mit dem schwedischen Spitzenteam gewann der Rechtsschütze 2016 neben der schwedischen Meisterschaft auch die Champions Hockey League. In der CHL war der 1,79 Meter große und 77 Kilogramm schwere Kanadier mit acht Treffern in elf Partien gar bester Torjäger der CHL und hatte so maßgeblichen Anteil am Gewinn des europäischen Clubwettbewerbs.

Nach dieser Topsaison wagte Abbott nochmals den Sprung zurück nach Nordamerika, wo er sich seinen Traum von der NHL erfüllen wollte. In Diensten der Chicago Blackhawks konnte er seiner Statistik 2016/17 ein zweites NHL-Spiel hinzufügen. Seinen ersten Einsatz in der besten Liga der Welt feierte der jetzt 32-Jährige bereits 2013/14 für die Toronto Maple Leafs. So ging es für Abbott in der Saison 2017/18 wieder nach Europa. Über die Stationen Kloten in der Schweiz (29 Spiele, neun Tore, zwölf Assists) und Mora in Schweden (47 Spiele, acht Tore, 31 Assists) landete er dann im schwedischen Leksand (33 Spiele, sieben Tore, 14 Assists). Ab sofort soll Abbott mit seinen Offensiv-Qualitäten nun das Spiel der Augsburger Panther in der DEL beleben.

Tray Tuomie: „In unserer kurzen Vorbereitung ist schnell die Erkenntnis gereift, dass wir unserem Angriff in dieser besonderen Saison zusätzliche Tiefe für nötige Rotationen und mehr Scoring-Touch verleihen möchten. Spencer ist ein kreativer Angreifer mit Torjägerqualitäten und wird sicher eine große Bereicherung für unsere junge Mannschaft.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Donnerstag 25.02.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn