Sparzwang fördert TalenteDüsseldorfer EG

Jannik Woidtke (links) von der Düsseldorfer EG. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Jannik Woidtke (links) von der Düsseldorfer EG. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jung, jünger, DEG. Den wenigen Veteranen im Kader muss es fast vorkommen, als wenn ihre Söhne mit ihnen auf dem Eis stehen würden. Was aber fast noch erstaunlicher ist - von den 25 Profis stammen elf und damit 44 Prozent aus dem eigenen Nachwuchs der Rot-Gelben. Neben den Oldies Tino Boos, Niki Mondt und Daniel Kreutzer sind dies Björn Linda, Felix Bick, Patrick Klein (alle Tor), Jannik Woidtke (Abwehr) sowie Diego Hofland, Manuel Strodel, Alexander Preibisch und Daniel Fischbuch (alle Angriff). „Die Jungs bringen mit ihrer Lust auf Eishockey richtig Energie rein und sind somit ein wichtiger Bestandteil unseres Teams“, sagte Brittig.

Für Manager Walter Köberle grenzt diese Entwicklung fast schon an ein Wunder. Mit Schaudern denkt der 63-Jährige an 1992 zurück. Vor fast genau 20 Jahren wich die zweite Eisbahn an der Brehmstraße einem Parkplatz und damit auch die Hoffnung, eigene Talente ausbilden zu können. „Mit einer Stunde Training abends von neun bis zehn Uhr gab es keine Voraussetzung mehr, einen Profi-Sportler zu erziehen.“ Köberle, inzwischen seit 41 Jahren in Diensten der DEG, kämpfte daher um die Neu–Errichtung einer zweiten Eisbahn. Zehn Jahre lang allerdings wie Don Quijote gegen Windmühlen, weil ihm vor allen Dingen der damalige Präsident des Landeseissportverbandes NRW, Wolfgang Sorge, mit seiner Blockadehaltung im wahrsten Sinne des Wortes Sorge bereitete. Erst der DEG-Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Suhr konnte mit Hilfe des damaligen Oberbürgermeisters Joachim Erwin schließlich Bewegung in die Sache bringen.

Seit 2004 hat die DEG nun wieder ein Heim für ihren Nachwuchs, der zuvor nach Köln und Krefeld abgewandert war. Doch erst der Ausstieg des Hauptsponsors Metro und der damit verbundene Sparzwang haben nun auch deren Einbau ins Profi-Team bewirkt. „Bei 1,3 Millionen Euro weniger im Etat muss man sich natürlich Gedanken machen“, sagte Köberle, der zugab, dass es ohne diese Not das Gros der Youngster wohl noch nicht zum DEL-Debüt gebracht hätte.

Die DEG – zum Glück gezwungen. Doch jetzt gilt es, den eingeschlagenen Weg auch fort zu führen. Der Etat für die Saison 2013/14 ist keineswegs gesichert. „Wir führen viele Gespräche und sind auch guter Hoffnung, aber es wird erneut ein harter Weg“, sagte Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp. Dabei ist der 30. April nur die Frist zur Lizenz-Beantragung, Verträge mit Spielern aber müssten viel früher verlängert werden. „Wir wollen allen im Team schnell signalisieren, dass sie bei uns bleiben können“, sagte Schmellenkamp. Damit nicht andere Klubs die Früchte der DEG-Nachwuchsarbeit ernten.

Ticketaktion: Am kommenden Wochenende heißt es in Düsseldorf: Alle gegen Wolfsburg! In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) trifft zunächst die Düsseldorfer EG auf die Grizzly Adams Wolfsburg (Freitag, 19.30 Uhr, Rather Dome), einen Tag später erwartet dann Fortuna Düsseldorf in der Fussball-Bundesliga den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr, Arena Stockum). Wer für die Begegnung mit dem Magath-Team eine Eintrittskarte vorweisen kann, der erhält für das Spiel der DEG ein Ticket (Sitzplatz Mittelrang) zum Sonderpreis von lediglich sechs Euro. Diese Karten gibt es (natürlich nur solange der Vorrat reicht) auf der Geschäftsstelle der DEG (Brehmstraße 27a, Donnerstag 9-17 Uhr/Freitag 9-14 Uhr), bei Tabakwaren Krausse (Brehmstraße 34, hier zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühr), bei d:ticket (Touristeninformation am Hauptbahnhof und in der Altstadt, ebenfalls zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühr) und an der Abendkasse des Rather Dome (Freitag ab 17.30 Uhr).


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg