Sparre-Brüder gehen bei Roosters gemeinsam auf Torejagd

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die

Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben einen weiteren

Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Idaho Steelheads aus der

nordamerikanischen East Coast Hockey League (ECHL) wechselt der erst 22-jährige

Kris Sparre zu seinem Bruder und den Sauerländern an den Iserlohner Seilersee.

„Kris ist ein Spieler mit großem Talent, das wir in Iserlohn hoffen entwickeln

zu können“, so Roostersmanager Karsten Mende.

 

Kris

Sparre wird genauso wie sein Bruder Daniel, den die Roosters bereits vor

einigen Wochen verpflichtet haben, mit einem deutschen Pass für die Sauerländer

auflaufen. „Daniel hat seine deutsche Staatsbürgerschaft bereits erhalten, bei

Kris erwarten wir diesen Schritt in den kommenden Wochen“, so Mende weiter.

Kris Sparre hat einen Try-Out-Vertrag bei den Roosters unterzeichnet, der in

den ersten beiden Monaten jederzeit gekündigt werden kann.

 

„Ich bin

froh, mit meinem Bruder zusammen spielen zu können und freue mich über die

Chance, die mir die Roosters mit diesem Engagement geben“, unterstreicht Sparre

selbst, der als Spieler für die vierte Sturmformation eingeplant ist.

 

Kris

Sparre begann seine Profikarriere erst zum Ende der Saison 2007/2008. Damals

holte ihn sein Bruder nach einem Juniorenjahr in der OHL bei den Mississauga St. Michael's Majors zu Columbia Inferno, wo Kris

insgesamt 12 Spiele bestritt, ein Tor schoss und drei weitere Treffer

vorbereitete. Im vergangenen Jahr spielte Kris dann für die Idaho Steelheads in

der ECHL und sammelte dort 35 Skorerpunkte, schoss 16 Tore.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!