Spannung in Düsseldorf gegen Ingolstadt – Aufsteiger Frankfurt siegt zum AuftaktDEL am Freitag

Jubel bei der DEG. (Foto: Angelo Bischoff)Jubel bei der DEG. (Foto: Angelo Bischoff)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Straubing Tigers haben sich mit 5:2 (1:0, 1:0, 3:2) gegen die Nürnberg Ice Tigers durchgesetzt. Durch Tore von Mike Connolly, J.C. Lipon und Luke Adam lagen die Gastgeber mit 3:0 vorne, ehe den Franken per Doppelschlag von Ryan Stoa und Patrick Reimer in der 45. Minute der 2:3-Anschluss gelang. Keine Minute später traf Sandro Schönberger zum 4:2 für Straubing, ehe Taylor Leier in Überzahl zum 5:2 erfolgreich war.

Die Löwen Frankfurt gewannen als Neuling bei den Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 1:0, 3:0), dabei lagen die Niedersachsen durch einen Doppelschlag in der fünften Minute von Jean-Christophe Beaudin und Trevor Mingoia früh mit 2:0 vorne. Nathan Burns drehte die Partie mit drei Treffern in der 19., 38. und 51. Minute. Brett Breitkreuz und Brendan Ranford legten zum 5:2 nach.

Vor 10.378 Fans mussten sich die Adler Mannheim den Schwenninger Wild Wings mit 1:2 (0:1, 0:1, 1:0) geschlagen geben. John Ramage und Brando DeFazio legten für Schwenningen vor. Taro Jentzsch gelang in der 50. Minute der einzige Mannheimer Treffer.

Das Spiel zwischen den Iserlohn Roosters und den Augsburger Panther war bis zur 47. Minute torlos, ehe die Schwaben durch Terry Broadhurst in Führung gingen. Die Sauerländer drehten die Partie durch die Treffer von Eric Cornel und Kaspars Daugavins.

Den 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)-Erfolg für die Fischtown Pinguins Bremerhaven schossen Alexander Friesen, Miha Verlic und Jan Urbas heraus; für die unterlegenen Bietigheim Steelers traf C.J. Stretch ins Schwarze.

Spannend wurde es im Duell zwischen der Düsseldorfer EG und dem ERC Ingolstadt. Denn die rheinischen Gastgeber lagen bereits durch Brendan O’Donnell, Tobias Eder und Stephan MacAulay mit 3:0 vorne, ehe die Rot-Gelben den vermeintlich sicheren Vorsprung zwischen der 45. und 52. Minute aus der Hand gaben. Emil Quaas, Marko Friedrich und Frederik Storm glichen für die Panther aus. Nach 49 Sekunden nach Beginn der Verlängerung traf O’Donnell dann doch zum 4:3 (0:0, 3:0, 0:3, 1:0)-Sieg für die DEG.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...