Sonderangebot bei Saisonpremiere

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Vorfreude steigt. Am kommenden Dienstag, dem 13. September (Beginn 19.30 Uhr), bestreiten

die Kölner Haie ihr erstes Heimspiel in der neuen DEL-Saison. Zum Auftakt in der Kölnarena

erwartet der KEC den ERC Ingolstadt zur „Play Off-Revanche“. Die Panther hatten die Domstädter

in der letzten Saison nach einer spannenden Serie aus dem Viertelfinale geworfen. Karten für diese

Partie gibt es im Haie-Shop, an der Kölnarena, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet

(www.haie.de) oder per Telefon (0221-2795-101, 0221-8020, 0221-2801). Normalpreiskarten sind

schon für elf Euro zu haben. Dank der Unterstützung von Partner Toyota sind die Haie in der Lage,

ein begrenztes Kontingent solch günstiger Tickets anzubieten. Karten für den „Toyota-Block" sind

nur im Haie-Shop an der Gummersbacher Straße im Stadtteil Deutz (geöffnet: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa

10-16 Uhr) erhältlich. Bereits am morgigen Freitag treten die Schützlinge von Hans Zach in Krefeld

an (Beginn: 19.30 Uhr). Auch in der letzten Spielzeit absolvierten Dave McLlwain & Co. ihr erstes

Saisonspiel beim KEV. Damals gewann Köln mit 2:1. Am Sonntag spielen die Haie in der ersten

Pokalrunde in München (Beginn 15.00 Uhr). Noch ist unklar, ob Kapitän Brad Schlegel (Reha nach

Knieverletzung) und Stürmer Alex Hicks (Reizung der Patellasehne) am Wochenende spielen

können. „Das wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden“, sagte Zach in der heutigen

Pressemitteilung. Definitiv fehlen wird der erkrankte Verteidiger Michael Hrstka. Der Verein weist

nochmals darauf hin, dass der Zugang bei Heimspielen in der Kölnarena zur neuen Saison für

Dauerkartenkunden ausschließlich am Dauerkarteneingang Süd-West möglich ist. Dort werden

zukünftig Drehkreuze – wie bereits in anderen Sportstadien erfolgreich praktiziert – für eine

effektivere Kontrollmöglichkeit sorgen. Zuschauer mit Dauerkarten zu ermäßigten Preisen werden

bei der Kontrolle gebeten, ihren Personalausweis zu zeigen, so dass ein Abgleich mit der

entsprechenden Karte möglich ist. Zudem werden bei Heimspielen keinen Pausentickets mehr

ausgegeben, die es ermöglichen, die Kölnarena beliebig oft zu verlassen und wieder zu betreten. -

Auch in der neuen Saison bietet der KEC in Zusammenarbeit mit Partner NetCologne einen

Liveticker bei allen Haie-Pflichtspielen an. Dieser Ticker informiert aktuell über das Geschehen auf

dem Eis und ist im Internet auf www.haie.de (rechte Navigationsleiste) oder über www.haieticker.de

erreichbar. Das bewährte NetCologne FanTV wird die Zuschauer in der Kölnarena bei Heimspielen

wie gewohnt über den Videowürfel informieren und unterhalten. Im Multimedia-Bereich der

Homepage sind Höhepunkte, Pressekonferenz und Bilder des Tages aus dem FanTV wenige Stunden

nach Ertönen der Schluss-Sirene auch online abrufbar. Mit Partner Moritzmobile aus Köln bietet der

Klub auch in der neuen Spielzeit blitzschnelle Informationen auf das Handy: SMS-Liveticker und

SMS-Newsletter halten KEC-Fans während aller Spiele auf dem Laufenden und informieren über die

wichtigsten Neuigkeiten rund um die Haie. Farblogos und Mobile Playercards sind ebenfalls

abrufbar. Topqualität für Haie-Fans garantiert auch KEC-Fotopartner fandome. Die Agentur aus

dem Kölner Westen bietet Original-Fotoabzüge hochwertiger Action-Bilder des KEC an

(www.fandome.de). Wie in der Vorsaison wird es auch in der Spielzeit 2005/2006 zu jedem

Heimspiel ein 24-seitiges Stadionmagazin (mit Poster!) geben. Der Preis des TIME OUT-Magazins

beträgt weiterhin einen Euro. Hinweis: Die „Geschichte“-Rubrik auf der homepage wurde

überarbeitet. Seit dieser Woche gelten im Haie-Shop wieder die vorgenannten Saisonöffnungszeiten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!