Sören Sturm erleidet Leistenbruch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC München muss voraussichtlich bis Ende September auf seinen Verteidiger Sören Sturm verzichten. Beim dem 20-Jährigen diagnostizierte Mannschaftsarzt Dr. Robert Kilger nach einer eingehenden Untersuchung einen Leistenbruch. Sturm wird am Freitag an der Leiste operiert und beginnt unmittelbar nach dem Eingriff mit der Reha. Spätestens in vier Wochen soll der EHC-Verteidiger wieder voll einsatzfähig sein.

Mit leichteren Blessuren haben die Spieler Mike Kompon, Dave Reid, Brandon Dietrich und Bryan Adams zu kämpfen. Head-Coach Pat Cortina hat vorsorglich alle vier Spieler vom Trainingsbetrieb frei gestellt. Die Profis befinden sich in einer auf ihre jeweiligen Verletzungen abgestimmte Reha. Bis zum Saisonstart werden die EHC-Profis mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder voll einsatzfähig sein.

Gute Nachrichten gibt es bei dem wegen eines Bandscheibenvorfalls operierten Stürmer David Wrigley. Der 30-jährige Kanadier macht in der Reha sehr gute Fortschritte und wird, wie prognostiziert, spätestens Ende September ins Mannschaftstraining zurückkehren.