So liefen die ersten TestspieleEine Übersicht

Das Team von Dominik Bielke hat den „Block House Cup“ beim Tag der Eisbären gewonnen. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)Das Team von Dominik Bielke hat den „Block House Cup“ beim Tag der Eisbären gewonnen. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei mussten sich die Panther am Sonntag daheim dem Züricher SC Lions aus der Schweizer Nationalliga A trotz 2:0- und 3:2-Führung mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Auch zwei Tage zuvor musste der Schusswettbewerb das Spiel entscheiden. Slovan Bratislava gewann schließlich mit 2:1 nach Penaltys gegen die Vienna Capitals.

Im Testspielreigen war Zweitliga-Meister Landshut Cannibals gleich zweimal gefordert. Dem KHL-Team Neftechimik Nischnekamsk unterlagen die Kannibalen nur knapp mit 1:2. Die Russen besiegten – ebenfalls in Landshut – den Klagenfurter AC mit 4:3. Am Samstag standen sich schließlich Landshut und Klagenfurt gegenüber. Die Partie endete 2:2. Die Play-off-Finalisten der zurückliegenden Oberliga-Saison standen auch erstmals auf dem Eis. Der EV Duisburg gewann ersatzgeschwächt gegen das DNL-Team der Düsseldorfer EG nur mit 3:2 und hat am kommenden Wochenende die DEL-Teams aus Krefeld und Düsseldorf zu Gast. Einen DEL-Kontrahenten hatten die Tölzer Löwen schon diesmal. Den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg unterlagen die Schwarz-Gelben nur knapp mit 1:2.

Beim Tag der Eisbären im Berliner Wellblechpalast standen sich im Rahmen des „Block House Cups“ vier Teams des Deutschen Meisters gegenüber. Als „Kapitäne“ fungierten Thomas Supis beim „Team Gold“, Dominik Bielke beim Team „Offense wins Championships“, Vincent Schlenker bei den „Red Wings“ sowie „Lolle“ Braun bei den Green Dudes. Am Ende setzte sich das Bielke-Team knapp durch. Da einige Spieler des Oberliga-Kooperationspartners FASS Berlin das Turnierfeld auffüllten, mischten die Akademiker und das DNL-Team der Eisbären Berlin Juniors ihre Mannschaften durch. Dabei gewann „Team Schwarz“ mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen „Team Rot“. Der Spaß stand freilich im Vordergrund. Und der dürfte bei den Spielern und Zuschauern nicht zu kurz gekommen sein.

Unter der Woche geht es bereits weiter. Am Dienstag, 14. August, 19.30 Uhr, haben die Starbulls Rosenheim die Unimannschaft der Northern Arizona Ice Jacks zu Gast. Die Kölner bestreiten beim Turnier in Tscheljabinsk am Mittwoch, 15 Uhr, ihr erstes Spiel und sind exakt 24 Stunden später gegen Avangard Omsk erneut gefordert. Am Donnerstag spielen die Landshut Cannibals außerdem um 18 Uhr bei Energie Karlovy Vary sowie die Grizzly Adams Wolfsburg um 19 Uhr bei Esbjerg fB. Am nächsten Wochenende geht es dann mit zahlreichen Testspielen weiter.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 10.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Donnerstag 11.03.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Freitag 12.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn