Siege sind schön – Derbysiege noch viel schöner!Krefeld - Düsseldorf 1:4

Zeigte wieder eine stabile Leistung - Bobby Goepfert im Tor der DEG - Foto: Carsten Schürenberg, www.stock4press.deZeigte wieder eine stabile Leistung - Bobby Goepfert im Tor der DEG - Foto: Carsten Schürenberg, www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Derby begann durchweg verhalten, denn Stimmung wollte in der mit 8029 Zuschauern ausverkauften Krefelder Halle nicht wirklich aufkommen. Vor dem Match hatte Krefelds Stadionsprecher Kristian Lach die eigenen Fans noch aufgefordert Herzblut und Charakter zu zeigen.

Insgesamt erwischten die Hausherren den etwas glücklicheren (nicht jedoch den besseren!) Start und gingen in der elften Spielminute durch Patrick Hager in Führung.  Diesen Vorsprung konnten die Pinguine auch bis ins zweite Drittel behaupten. Nach der ersten Pause hatten die Gäste aus der Landeshauptstadt dann die bessere Verwertungsquote. Zunächst noch in Unterzahl galt es für die Gäste den Rückstand nicht anwachsen zu lassen, doch dann kamen die Landeshauptstädter zu ihrem Spiel. Erst traf Tyler Beechey, eigentlich war es ein Eigentor eines Pinguin Verteidigers, zum Ausgleich für die DEG (24.) und dann brachte Connor James seine Farben schließlich das erste Mal an diesem Abend in Front, während Pascal Trépanier noch auf der Sünderbank saß (34.).

Mit der Führung im Rücken spielten die Gäste im Schlussabschnitt nun deutlich befreiter auf. Ein optimaler Pass von Andy Roach auf Ben Gordon gab ihm, alleine vor Langkow stehend, die Einschussmöglichkeit und die nutzte die Düsseldorfer Nummer 3 eiskalt (3:1, 45.). Der Gast nun also mit zwei Toren in Front.

Nach dem die METRO STARS durch Tyler Beechey dann viereinhalb Minuten vor der Schlusssirene ihr viertes Tor erzielt hatten, verließen auch schon einige Krefelder Fans die Halle. Das geforderte Herzblut und den Charakter bewiesen die schwarz-gelben Anhänger dann doch weniger und es waren auch einige Pfiffe zu hören, während die DEG-Unterstützer im Fanblock ausgelassen feierten.

DEG-Cheftrainer Jeff Tomlinson: „Wir waren heute bereit den Kampf anzunehmen und haben auch gut angefangen. Bis auf den katastrophalen Gegentreffer bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Insbesondere Bobby Goepfert hat heute wieder sehr gut gehalten – er hat im letzten Drittel einen unglaublichen Save gemacht. Das hat uns den Sieg gerettet.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...