Siege für Ingolstadt und DüsseldorfTestspiele kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 7:2 (1:0, 3:2, 3:0)-Sieg verbuchte die Düsseldorfer EG im schweizerischen Weinfelden gegen den NLB-Club Hockey Thurgau. Der Schweizer Zweitligist konnte nach der 3:0-Führung der Rheinländer zwar kurzzeitig auf 2:3 verkürzen, danach schoss aber nur noch die DEG die Tore. Vor 397 Zuschauern trafen Travis Turnbull (2), Bernhard Ebner, Tim Conboy, Niki Mondt, Stephan Daschner und Daniel Kreutzer. Die Schweizer Tore erzielten Kevin Rohner und Alain Bahar. Der Düsseldorfer Kurt Davis und der Schweizer Benjamin Winkler kassierten jeweils eine Spieldauerstrafe.

Auch der Deutsche Meister besiegten einen Zweitligisten – allerdings einen hiesigen: Der ERC Ingolstadt gewann beim EV Landshut mit 5:0 (0:0, 3:0, 2:0). Die Schanzer machten ihre Sache bereits sehr gut – bekamen es aber auch mit einem starken Gegner zu tun. Nach Ryan MacMurchys Führungstreffer in der 26. Minute langten Thomas Greilinger und Jeffrey Szwez jeweils zweimal zu. Vor 1470 Zuschauern machten die Landshuter alles, um zum Ehrentreffer zu kommen, doch der Meister hielt schließlich die Null.

DEL PlayOffs

Samstag 20.04.2019
EHC Red Bull München München
0 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim