Sieg auch im letzten Heimspiel

Sieg auch im letzten HeimspielSieg auch im letzten Heimspiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass das letzte Heimspiel der

Kassel Huskies der vergangenen Saison dem diesjährigen an Spannung

weit überlegen sein würde, war schon vor Saisonbeginn klar gewesen.

Dass den Huskies-Fans am Freitagabend aber dennoch nach Feiern zumute

war, lag nicht nur am 4:1 (0:0; 4:0; 0:1)-Sieg der Kasseler über die

Straubing Tigers, sondern vor allem am Auftreten der nordhessischen

Eishockey-Cracks in den letzten Saisonspielen. Wer nämlich der Meinung

war, man würde in Kassel, sobald es um nichts mehr geht, aufhören

zu kämpfen und gutes Eishockey zu spielen, hatte sich in diesen Kassel

Huskies getäuscht. Mit Charakterstärke und Spaß am Spiel wussten

sich die Schlittenhunde von ihren Fans zu verabschieden. 

Zwar begann die Partie zwischen

Huskies und Tigers äußerst zerfahren und brachte im ersten Abschnitt keine Treffer, doch

Mitte des zweiten Drittels bissen die offensiv überlegenen Huskies

schließlich zu: Alex Leavitt versenkte die Scheibe in der 28. Minute

auf Zuspiel von Dominic Auger und Sean Tallaire zum ersten Mal hinter

Markus Janka. Nur knapp drei Minuten später hatten die Nordhessen bereits

auf 4:0 erhöht! Erst Schmidt per Konter und schönem Schuss in den

Winkel, dann Kraft mit einem Direktschuss vom Bully-Kreis im Powerplay

und schließlich Heinrich nach sehenswertem Zuspiel von Schmidt brachten

die 4800 Huskies-Fans zum Jubeln. Da lies auch die Welle auf den Rängen

nicht lange auf sich warten. ­

­

Das Spiel war nach den drei

tollen Minuten der Huskies im Grunde bereits entschieden, auch wenn

die Straubing Tigers nach einem Überzahlspiel zu Beginn des letzten

Abschnitts besser ins Spiel kamen und Adam Hauser im Tor der Schlittenhunde

gehörig unter Druck setzen konnten. Dank einiger hervorragender Paraden

des Kasseler Schlussmannes dauerte es aber dennoch bis zur 57. Spielminute

ehe William Trew den Ehrentreffer für die Gäste aus Bayern markieren

konnte. 

­­

Am kommenden Sonntag treten

die Huskies noch einmal bei den DEG Metro Stars an, dann ist die Saison

für den Aufsteiger bereits beendet.  

Stimmen zum Spiel: 

Bob Manno, Trainer Straubing

Tigers:

„Es lag nicht sonderlich

viel Bedeutung im heutigen Spiel. Kassel hat als Heimmannschaft natürlich

einen guten Eindruck bei seinen Fans machen und hat hart spielen wollen.

Für sie war es wichtig die Saison zu Hause erfolgreich zu beenden.

Wir hingegen waren erst in den letzten zwanzig Minuten richtig auf dem

Eis.“ 

Stéphane Richer, Trainer Kassel

Huskies:

„Beide Mannschaften haben

heute für nichts als Stolz gespielt. Straubing hatte letztes Wochenende

noch Chancen auf den zehnten Platz. Vielleicht war es für sie ein wenig

enttäuschend heute nach Kassel zu kommen und um nichts zu spielen.

Aber sie haben vor allem in den letzten zwanzig Minuten gut gearbeitet.

Kompliment an meine Mannschaft: Obwohl es um nichts mehr geht, stimmt

bei uns die Einstellung. Die Jungs kämpfen und geben alles.“ 

Leona Malorny - Fotos www.snapfactory.de 

Statistik: 

1:0 (27:24) Alex Leavitt (Sean

Tallaire, Dominic Auger)

2:0 (28:11) Bryan Schmidt (Hugo

Boisvert, Alexander Heinrich)

3:0 (29:05) Ryan Kraft (Alex

Leavitt, Ryan Gaucher – 5:4)

4:0 (30:39) Alexander Heinrich

(Bryan Schmidt, Dustin Wood)

4:1 (56:42) William Trew (Jason

Dunham, Matt Hussey – 5:4) 

Strafen: Kassel 14 – Straubing

10


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
31-jähriger Stürmer mit NHL-Erfahrung kommt aus Augsburg
Schwenningen hat Matt Puempel unter Vertrag genommen

Die Schwenninger Wild Wings haben mit der Verpflichtung von Matt Puempel die Kaderplanungen für kommenden Saison weiter vorangetrieben....

26-jähriger Flügelstürmer kommt von Vizemeister Bremerhaven
Straubing Tigers verpflichten Skyler McKenzie

Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute bekanntgeben, dass Skyler McKenzie von den Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Gäubodenstadt wechselt und die Straubi...

Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...