Siebter Sieg in Folge – Freezers schlagen Roosters 3:0

Freezers absolvieren Saisonvorbereitung in HamburgFreezers absolvieren Saisonvorbereitung in Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Trainerwechsel bei den

Hamburg Freezers macht sich mehr und mehr bezahlt. Der 3:0-Sieg gegen die

Iserlohn Roosters war zugleich der siebte Erfolg in Serie für die Freezers. Mit

nunmehr 15 Punkten Vorsprung auf die elftplazierten Roosters sind die

Preplayoffs so gut wie sicher, Platz sechs zudem greifbar nahe. Punktgleich mit

den Eisbären, ein Spiel mehr - bei anhaltender Erfolgsserie sollte es nicht

mehr lange dauern bis die Eisschränke den Vorjahresmeister aus Berlin vom

sechsten Tabellenplatz stoßen. Auch die auf Rang fünf stehenden Ice-Tigers sind

nur noch sechs Zähler entfernt.

Mit einer geschlossenen

Mannschaftsleistung überzeugten die Freezers gegen abschlussschwache Roosters.

Die Tore erzielten Francois Fortier (9.), Alexander Barta (36.) und Martin

Walter (37.). Mann des Tages auf Hamburger Seite war Schlussmann Boris Rousson,

der seinen zweiten Saison-Shut-Out feiern durfte. „Unser Goalie hat Klasse

gehalten“, stellte auch Francois Foriter, der wiederum zu überzeugen wusste,

nach der Partie fest und sah in der Leistung des Kanadiers einen wichtigen

Baustein für den ungefährdeten Erfolg.

Den nächsten Dreier in der

heimischen Color-Line-Arena wollen die Hamburger schon in 48 Stunden feiern. Am

Sonntag gastiert der Tabellenvorletzte aus Augsburg in der Hansestadt. (dp)