Servus TV wird nun doch nicht abgeschaltetKündigungen sollen zurückgenommen werden

Servus TV macht nun doch weiter - nur eben ohne DEL-Eishockey. (Foto: Imago)Servus TV macht nun doch weiter - nur eben ohne DEL-Eishockey. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie es hieß, habe die Forderung nach einem Betriebsrat das Fass bei Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz zum Überlaufen gebracht. Nun heißt es: Kein Betriebsrat, dafür behalten die mehr als 260 Mitarbeiter ihren Job. Die entsprechenden Kündigungen sollen zurückgenommen werden. Noch am Dienstag hieß es, dass der Sender nicht wirtschaftlich geführt werden könne. Möglicherweise war die Ankündigung des Endes des Senders doch nur eine Kurzschlussreaktion.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL