„Seit der Pause ist wieder mehr Zug drin“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Patrick Köppchen, der Deutsche Meister aus Hannover rangiert derzeit nur auf Platz neun in der Tabelle. Wie zufrieden kannst du mit dem Saisonverlauf sein?
Also, der Saisonstart war ja schon sehr gelungen. Dass es schwer werden würde, diese gute Platzierung auf Dauer zu halten, war klar. In den letzten Wochen haben wir natürlich viele Rückschläge hinnehmen müssen und schmerzhafte Niederlagen kassiert.

Woran liegt so ein extremer Einbruch?
Ich denke, da kommt viel zusammen. Es gibt viele Teams, die eine gute und eine
schlechte Phase während eines längeren Zeitraums mitmachen. Das sieht man in
jeder DEL-Saison und zieht sich durch alle Clubs. Dass es bei uns länger nicht lief, lag aber sich auch an unserer wirklich dünnen Personaldecke. Teilweise konnten wir gerade einmal, wenn überhaupt, drei Reihen aufs Eis bringen, da wir so viele Verletzte hatten. Hinzu kommt, dass wir ein sehr laufintensives System spielen. Das wiegt dann umso schwerer. Da geht dir irgendwann die Puste aus.

Tat die unfreiwillige Pause aufgrund des verschobenen Matches in Düsseldorf gut?
Ganz bestimmt. Wir hatten dadurch zuletzt drei Tage frei, konnten mal vom Eishockey abschalten. Seit dem ist im Training wieder viel mehr Zug drin, die Jungs sind alle topmotiviert, es geht richtig zur Sache. Zudem sind wir bis auf die Langzeitverletzten Tino Boos und Ben Cottreau auch fast komplett. Ich hoffe auch, dass Paul Manning bald wieder dabei sein kann.

Ganz ehrlich, was glaubst du, könnt ihr mit den Scorpions in diesem Jahr noch erreichen?
Zunächst sollten wir uns darauf konzentrieren, die Play-offs zu erreichen. Das ist das Wichtigste. Dieser Weg wird in den kommenden Wochen steinig genug.
Wenn du das einmal geschafft hast, ist alles möglich. Man hat das ja insbesondere an Augsburg in der letzten Saison gesehen, was möglich ist, wenn
du topfit und topmotiviert in die Play-offs gehen kannst.

Wichtig für den Erfolg dürfte auch Ruhe im Umfeld sein, stimmt‘s?
Klar. Es ist gut, wenn von außen nichts den sportlichen Ablauf stört. Momentan
läuft alles normal, es ist schon seit längerem wieder Ruhe eingekehrt. Und so
was hilft einem schon enorm weiter.

(Quelle: DEL)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!