Sechs-Punkte-Wochenende für geschwächte Panther

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Stefan Wagner, der Manager der Ingolstädter Panther, brachte es nach dem 4:3-Sieg seines Teams gegen die Metro Stars aus Düsseldorf auf den Punkt: „Was wollt ihr denn? Wir haben doch am Wochenende sechs Punkte geholt, und ihr ruft immer nach Verstärkungen!“

Was ihn im Gespräch mit den versammelten Medienvertretern so erzürnte, war die Tatsache, dass bei der öffentlichen Diskussion um die Panther nicht der sportliche Erfolg (derzeit dritter Rang in der DEL-Tabelle) im Vordergrund steht, sondern das Ratespiel „welcher NHL-Star wird wann verpflichtet?“.



Seit Wochen geistern jede Menge Namen potentieller Neuzugänge durch die Medien und die einschlägigen Fan-Foren. Schließlich haben die Panther noch drei Ausländerlizenzen zu vergeben, und da wird natürlich heftig spekuliert. So auch am Sonntagabend vor, während und nach dem Spiel gegen die DEG. Während der eine Insider schwor, dass die Panther bereits zwei Cracks aus Übersee verpflichtet hätten, wusste der eine nur von einem „todsicheren“ Neuzugang.



„Sämtliche Spekulationen entbehren jeder Grundlage“, meinte dagegen Stefan Wagner. „Natürlich suchen wir nach Spielern, die uns verstärken könnten und die auch nach einem möglichen Ende des Lockouts bei uns bleiben würden. Die letzten Nächte saßen wir immer wieder am Telefon und haben verhandelt. Aber konkret ist noch nichts.“ Schließlich müsse man abwarten, ob Andy McDonald, der an den Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung leidet und der diese Woche zur weiteren Behandlung in die USA fliegen wird, überhaupt noch einmal im Pantherdress auflaufen kann. „Möglicherweise werden wir erst nach der Länderspielpause unsere neuen Spieler präsentieren. Die Zeit arbeitet für uns. Rob Blake, der hoch gehandelte Verteidiger, wird auf jeden Fall nicht dabei sein.“



Bei der ganzen Diskussion um die NHL und die möglichen Neuzugänge könnte man fast vergessen, dass die Panther zur Zeit auch noch Eishockey spielen, und das sogar recht erfolgreich: Trotz des Fehlens der Dauerverletzten Ast (soll Mitte Februar wieder spielen), Armstrong (ist kommendes Wochenende fit) und McDonald (Genesung ungewiss) waren sie sowohl im neuen KönigPalast gegen Krefeld (3:2), als auch gegen die DEG siegreich.

Bemerkenswert am Erfolg gegen die Düsseldorfer war vor allem die Tatsache, dass drei der vier Panther-Tore in Überzahl erzielt wurden. Nur das 1:0 durch Marco Sturm in der 7. Minute war kein Powerplay-Treffer. Ansonsten trafen vor 4210 Zuschauern Ferguson und Goodall im zweiten Abschnitt und Jiranek im letzten Drittel für die Panther.



Erwähnenswert war ferner die ziemlich inkonsequente Spielleitung durch den schwedischen Unparteiischen Ulf Rönnmark. Zu Beginn der Begegnung ließ er sehr viele Fouls durchgehen, während er im weiteren Verlauf plötzlich auf kleinliche Regelauslegung umschaltete. Fazit: Das können manche deutsche Schiedsrichter wesentlich besser!



Interessierte Beobachter dieser Begegnung in der Saturn-Arena war übrigens auch die gesamte Führungsriege der Nürnberg Ice Tigers. Während (noch Teilzeit)-Bundestrainer Poss die nächsten beiden Gegner seines Teams filmte („für die Zukunftsplanung in Nürnberg bin ich nicht mehr zuständig“), machten sich Präsident Frey und Manager Sykora eifrig Notizen. Wen sie bei ihrer Spionagetour wohl besonders im Auge hatten? Es darf erneut spekuliert werden! (an)

MagentaSport Cup

Freitag 27.11.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Dienstag 08.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf