Sechs-Punkte-Wochenende für die Grizzly Adams

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Sieg am Freitag in Straubing gewann der EHC Wolfsburg am Sonntagnachmittag mit 5:2 (4:1/0:0/1:1) gegen die Hamburg Freezers und machte damit ein weiteres Sechs-Punkte-Wochenende perfekt. Jason Ulmer, Christopher Fischer, Ken Magowan (2x) und Andreas Morczinietz trafen für die überzeugenden Grizzly Adams.

Das starke Forechecking, mit dem der EHC Wolfsburg aus der Kabine kam, schmeckte den Hamburgern überhaupt nicht. Nur ein einziges Mal konnten sich die Freezers in den Anfangsminuten davon befreien, nutzten dies auch gleich zur überraschenden Führung durch Peter Ratchuk zum 0:1 (4.). Die Grizzlys ließen sich davon aber überhaupt nicht beirren und marschierten weiter Richtung Hamburger Gehäuse. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der Pokalsieger zurückschlug. Mit Ablauf einer Hamburger Strafzeit stocherte zunächst Jason Ulmer den Puck zum Ausgleich über die Linie (7.). Nach einem tollen Querpass von Ken Magowan war es Christopher Fischer an seinem 22.Geburtstag, der den EHC in der zwölften Minute erstmals in Führung brachte. Per Doppelschlag durch Magowan (16./17.) sorgten die Grizzlys bis zur ersten Pause für eine beruhigende 4:1 Führung.

Auch im Mitteldrittel dominierten die Niedersachsen die Begegnung, vergaßen aber das Toreschiessen. Andreas Morczinietz war es vorbehalten, sich für seine starke Leistung nach 38 gespielten Sekunden im Schlussdrittel mit dem 5:1 selbst zu belohnen (41.). Der zweite Hamburger Treffer durch Mathieu Biron in der 54.Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

"Von der ersten bis zur letzten Minute haben wir das Spiel diktiert. Wir haben über 60 Minuten gut gearbeitet und viele Kleinigkeiten besser gemacht als die Freezers. Hamburg hatte zu keiner Zeit den Hauch einer Chance", kommentierte EHC-Trainer Toni Krinner die Begegnung.

Die DEL am Sonntag
DEG siegt im Derby – Ingolstadt macht es zweistellig

​Wieder einmal gab es nur ein Miniprogramm in der Deutschen Eishockey-Liga statt. Drei Spiele standen am Sonntag an – eines davon endete zweistellig, weil Nürnberg n...

Der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG zu Gast im Instagram-Livestream
Daniel Kreutzer: „Ich denke schon, dass mein Ehrgeiz und mein Wille immer mehr zu wollen mich da hingebracht haben, wo ich hingekommen bin.“

Die Nummer 23 hängt unter dem Hallendach in Düsseldorf. Es ist die ehemalige Rückennummer von Daniel Kreutzer, der eine beeindruckende Karriere hingelegt hat. Für un...

Die DEL am Freitag
Nur zwei Spiele blieben übrig

​Die Pandemie hat die Deutsche Eishockey-Liga am Freitag stark ausgebremst. Lediglich zwei Spiele finden statt....

Auch DEL-Spiel zwischen Berlin und Straubing findet nicht statt
CHL-Halbfinale fällt erneut aus – diesmal Tappara in Quarantäne

​Corona schlägt mal wieder zu und stoppt das Eishockey. So kann das auf ein Spiel reduzierte Halbfinalduell in der Champions Hockey League zwischen Tappara Tampere u...

Mitglied der Adler-Meistermannschaft 1997
Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorben

Der gebürtige Sonthofener spielte noch für den Mannheimer ERC in der Bundesliga....

Mittwoch 19:00 Uhr – der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG im Live-Interview
Daniel Kreutzer zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

797 – das war sie, die Rekordzahl an Punkten eines Spielers in der Geschichte der DEL, bis Patrick Reimer kam und den Rekord brach. Die 797 gehört zu einer Legende d...

Die DEL am Sonntag
Kölner Haie verlieren auch im Derby gegen die Düsseldorfer EG

​Bei den Kölner Haien läuft derzeit nicht viel zusammen. Im Heimderby gegen die Düsseldorfer EG gelang beim 0:3 nicht einmal ein Torerfolg. KEC-Trainer Uwe Krupp war...

Vertrag bis 2024
Grizzlys Wolfsburg verlängern mit Trainer Mike Stewart

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den bis 2023 laufenden Vertrag mit ihrem erfolgreichen Cheftrainer Mike Stewart vorzeitig um eine weitere Spielzeit verlängert. Der neu...

DEL Hauptrunde

Sonntag 23.01.2022
Straubing Tigers Straubing
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 1
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
1 : 3
Eisbären Berlin Berlin
ERC Ingolstadt Ingolstadt
10 : 1
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dienstag 25.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 26.01.2022
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen