Sean O'Connor wird ein TigerVon Schwenningen nach Straubing

Sean OSean O'Connor wechselt nach Straubing. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Schwenningen stand O'Connor auch in der abgelaufenen Spielzeit unter Vertrag und verbuchte sechs Tore und fünf Vorlagen in 29 Saisonspielen, bevor er von einer Verletzung zum Zusehen gezwungen wurde.

O'Connor, der im kanadischen Victoria geboren und von den Florida Panthers (NHL) im Jahr 2000 in der dritten Runde gedraftet wurde, erhält in Straubing einen Ein-Jahres-Vertrag. Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Tigers, zur Verpflichtung des in der DEL durchaus bekannten Angreifers: „Sean ist ein gestandener deutscher Spieler, der zu uns nach Straubing passt mit seiner Art und Weise, wie er auf dem Eis auftritt. Er spielt körperbetontes Hockey und ist darüber hinaus auch noch torgefährlich.“

Nachdem die Tigers für die kommende Saison mit drei Kontingentspielern in der Verteidigung planen, müssen im Angriff die deutschen Reihen ein wenig gestärkt werden, so der Sportlicher Leiter der Tigers weiter. Dies ist mit der Verpflichtung von O'Connor gelungen. Der Deutsch-Kanadier beeindruckt durch seine Spielweise nicht selten die Gegner und scheut vor keinem Fight zurück, was auch den Tigers-Fans schon bestens bekannt sein dürfte.