Scott Valentine wechselt zu den Augsburger PantherDefensivspezialist

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Scott Valentine, der als ausgewiesener Defensivverteidiger gilt, absolvierte in der abgelaufenen Saison 43 Spiele für Krefeld in der Deutschen Eishockey Liga. Neben fünf Toren und fünf Assists stehen für den Linksschützen auch 126 Strafminuten zu Buche. Der 25 Jahre junge Kanadier spielt körperbetont, wofür er mit 189 cm und 91 kg die nötigen physischen Voraussetzungen mitbringt.

Auch in der American Hockey League wusste Valentine für die Texas Stars (2014/15) und die Milwaukee Admirals (2011-2014) zu gefallen. In insgesamt 243 AHL-Spielen markierte er 13 Tore und 30 Assists bei 281 Strafminuten. Im Jahr 2009 wurde Valentine, der gebürtig aus Metcalfe, Ontario, stammt, von den Anaheim Ducks im NHL-Draft in der sechsten Runde gezogen.

Panther-Trainer Mike Stewart: „Wir waren auf der Suche nach einem Verteidiger, der das Spiel einfach hält und körperlich präsent ist. Scott Valentine vereint beide Eigenschaften. Er ist ein solider Skater, spielt einen guten ersten Pass und ist robust. Für jeden gegnerischen Stürmer ist Scott sehr unangenehm zu spielen. Wir haben in der vergangenen Saison einen solchen Spielertypen im Team vermisst und sind deshalb froh, dass sich Scott Valentine für ein Engagement bei den Augsburger Panthern entschieden hat.“

„Ich konnte vergangene Saison schon viele Erfahrungen sammeln, was das Eishockey in der Deutschen Eishockey Liga angeht und glaube, dass ich eine wichtige Rolle im Panther-Team einnehmen kann. Letztes Jahr habe ich die Playoffs verpasst, nächstes Jahr werde ich alles daran setzen, dass wir mit den Augsburger Panthern in die Endrunde einziehen“, so Scott Valentine.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL