Scorpions verlieren in Kassel hart umkämpftes Nordderby

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Heimkehr an seine alte Wirkungsstädte hätte sich der Trainer der Hannover Scorpions, Gunnar Leidborg, sicherlich etwas anders gewünscht, auch wenn die ohne Lorenz Funk angetretenen Scorpions engagiert spielten. Dennoch musste Leidborg zusehen, wie sein altes Team durch eine engagierte kämpferische Leistung das Spiel über weite Strecken kontrollierte. Zur Freude der 3346 Zuschauer erzielten die Huskies bereits in der 5. Minute das 1:0 durch Stephan Retzer, der durch einen schönen Pass von Ted Drury freigespielt worden war. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten und bereits eine Minute später schoss Öberg den Ausgleich. Beide Teams gingen nun ausgesprochen bissig in die Zweikämpfe und es entwickelte sich ein spannendes Derby. So schoss Drury über den bereits am Boden liegenden Kauhanen an die Latte und es gab Chancen auf beiden Seiten. Dann jedoch ließ Hannovers Schlussmann ein harmloses Schüsschen von Drury durch die Beine rutschen (15.) und die Scorpions verloren ihren Rhythmus. Zu allem Überfluss gab es zu Anfang des zweiten Drittels auch noch für Hannovers Gordon Borberg eine nicht wirklich nachzuvollziehende Speildauer-Strafe und die Unterzahlsituation führte zum 3:1 durch Nick Naumenko (22.). Den Weitschuss von der blauen Linie hätte Kauhanen, der sicherlich nicht seinen besten Tag hatte, allerdings halten müssen. Die Zuschauer waren in dieser Phase des Spiels jedenfalls begeistert von dem offensiven Spiel ihrer Mannschaft. Auch wenn die Scorpions in der 29. Minute durch Jeff Christian noch einmal verkürzen konnten, so hatte man eigentlich nicht mehr das Gefühl, dass die Begegnung noch einmal kippen würde. Neben dem technisch guten Spiel der Gastgeber hatte daran sicher auch das nicht immer gerechtfertige Ungleichgewicht an Strafzeiten gegen die Scorpions einen Anteil. Im letzten Drittel machten diese sich dann aber auch durch überflüssige Strafen, unter anderem gegen Haas und wegen Zeitspiels, selbst das Leben schwer. Ted Crowley sorgte in der 45. Minute mit seinem Treffer zum 4:2 für endgültige klarheit. Die Gäste erweckten danach nicht mehr den Eindruck, als wollten sie sich noch einmal aufbäumen, und so konnten die Huskies ihren ersten wohlverdienten Heimsieg einfahren. Den Hannoveranern bleibt dagegen die Hoffnung, dass in zukünftigen Spielen mit weniger einseitigen Unterzahlsituationen der durchaus vorhandene Kampfgeist auch wieder einmal belohnt wird.

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

DEL Hauptrunde

Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
4 : 6
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
2 : 0
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL