Scorpions: Überlegener Sieg gegen Ingolstadt

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem

hochverdienten und überlegenden 4:1 Sieg über die Panther aus Ingolstadt

machten die Hannover Scorpions, nach dem Sieg in Augsburg, ihr Wochenende

perfekt.

Das Spiel: Hochüberlegen gestalteten die Hausherren

den ersten Durchgang. Von Beginn an im Vorwärtsgang, ließen sie ihre Gäste

nicht zur Entfaltung kommen. Diese trugen allerdings auch nicht besonders Viel

zum Spiel bei, so das es folgerichtig bei der ersten richtigen Torszene der

Partie, auch gleich zur verdienten Scorpions-Führung kam. Panther-Keeper Jimmy

Waite ließ einen Schlagschuss von Eric Schneider abprallen, Mike Green

verwertete den Nachschuss zum 1:0. Die nächste Chance und Pech hatten die

Scorpions in der zehnten Minute. Jonas Lanier lief Jason Holland davon, konnte

aber die anschließende Gelegenheit nicht zum zweiten Treffer nutzen. Besser

machte es Chris Bright bei seinem Heimdebüt. Erneut war sein Team in Überzahl,

und der Neuzugang fälschte in der 16. Minute einen Schlagschuss von Chris

Herperger unhaltbar für Waite zum 2:0 ab.

Bedingt durch eine „Strafzeitenflut“ zu Beginn des

Mittelabschnitts, kamen die Ingolstädter besser in die Partie. Zeitweise saßen

drei Scorpionsakteure auf dem Sünderbänkchen und schon fast zwangsläufig folgte

der Anschlusstreffer. Durch Mann und Maus ging der Schuss von Yorick Treille in

die Maschen des Scorpionsgehäuses. Die Scorpions dennoch unbeeindruckt,

überstanden auch die nächste Strafzeit gegen sich. Just als Eric Nickulas von

der Strafbank kam, verwertete dieser einen Konter von Jonas Lanier zum dritten

Treffer für sein Team. Weiterhin die Hannoveraner am Drücker, durften sich

allerdings bei ihrem Keeper Alexander Jung bedanken, als dieser einen Konter

von Bradley Tutschek in höchster Not entschärfen konnte.

Mit einem Leckerbissen zu Beginn des letzten Drittels wurden

die 4109 Zuschauer in der TUI-Arena verwöhnt. Tino Boss (43.) setzte zum

Sololauf an, umkurvte die Panther-Verteidiger wie Slalomstangen und lochte den

Puck am kurzen Pfosten zum 4:1 ein. Wohl inspiriert von seinem Teamkollegen,

setzte Boos´ Teamkollege Sachar Blank eine Minute später auch zu einem Solo an,

doch sein Schuss verfehlte knapp sein Ziel. Mit einem munteren und flüssigem

Coast-to coast-Hockey ließen beide Mannschaften die restliche Spielzeit

ablaufen, ohne jedoch das Spiel langweilig werden zu lassen. Die ganz großen

Torszenen blieben dennoch aus. Die Scorpions mussten nicht mehr tun, die

Panther schafften es nicht gegen die Gut stehende Scorpions-Deckung

entscheidende Akzente zu setzen. So blieb es bis zum Ende beim hochverdienten

4:1 Erfolg für die Hannoveraner, die dieses Wochenende mit sechs Punkte

abschlossen.

Die Stimmen: Hans Zach: „Wir haben die letzten beiden

Spiele gut und diszipliniert gespielt, haben uns als Mannschaft präsentiert.

Das Spiel heute hat mir und auch den Fans viel Freude gemacht.“

Ron Kennedy: „Hannover hat verdient gewonnen. Sie haben gut

und clever gespielt. Ich habe gedacht das wir nach dem 2:1 zurückkommen können.

Wir haben dann einen dummen Fehler zum 3:1 gemacht. Wir haben nicht so gespielt

wie man gegen eine Zach-Mannschaft spielen muss.“

Statistik: 1:0 (4:26) Green (Schneider, Köppchen)

5-4; 2:0 (15:00) Bright (Herperger, Lambert) 5-4; 2:1 (25:05) Treille (Schütz,

Ficenec) 5-4; 3:1 (28:41) Nickulas (Lanier, Mondt); 4:1 (42:08) Boos (Bright,

N. Goc)

Strafen: Hannover 16 – Ingolstadt 12

Schiedsrichter: Looker

Zuschauer: 4109

Jens Wilke

Französischer Nationalspieler bleibt zwei weitere Jahre
Grizzlys Topscorer Anthony Rech verlängert bis 2022

Den Grizzlys Wolfsburg ist es gelungen, den Vertrag mit ihrem Topscorer Anthony Rech (27) vorzeitig um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der französische Nationalspi...

Panther verpflichten Iserlohns Top-Scorer
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brett Findlay

Der Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters und war bei den Sauerländern der Topscorer....

Brandon Reid muss gehen
Trainerwechsel bei den Krefeld Pinguinen

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine reagiert und sich von Trainer Brandon Reid getrennt....

Bremerhaven gewinnt das Duell der Pinguine
Pinguins wieder siegreich in Krefeld

​Im Duell der Artgenossen gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bei den Krefeld Pinguinen. ...

Schlimme Nachrichten aus Köln
Trauer um Eishockey-Fan

​Der Spielabbruch in der Deutschen Eishockey-Liga vom vergangenen Sonntag wird noch trauriger. Wie die Kölner Haie auf ihre Facebook-Seite bekanntgeben, haben sich d...

Eisbären bangen um Abwehrduo
Einsatz gegen die DEG von Ramage und McKiernan fraglich

Die Eisbären Berlin empfangen am Donnerstag (12.12.) um 19:30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Der Einsatz der heute im Training fehlenden ...

Kanadier verstärkt bis Ende Januar 2020 den Kader der Redbulls
Justin Shugg kehrt zum EHC Red Bull München zurück

Rund acht Monate nach seinem letzten Pflichtspiel für Red Bull München kehrt Justin Shugg wieder zurück in die bayerische Landeshauptstadt....

Angreifer hat sich in München eine Knieverletzung zugezogen
Lange Pause für Markus Eisenschmid

Die Adler Mannheim müssen vorerst ohne Angreifer Markus Eisenschmid auskommen....

Nürnberger Trainer fliegt aus privaten Gründen zurück in seine Heimat
Kurt Kleinendorst fehlt den Ice Tigers gegen Ingolstadt und Schwenningen

Cheftrainer Kurt Kleinendorst steht den Thomas Sabo Ice Tigers bei den Auswärtsspielen in Ingolstadt am Freitag und in Schwenningen am Sonntag nicht zur Verfügung....

Sebastian Furchner verlängert vorzeitig um ein Jahr
Grizzlys-Kapitän Furchner bleibt an Bord

Die Grizzlys Wolfsburg und ihr Kapitän Sebastian Furchner (37) werden ihren gemeinsamen Weg auch in der Saison 2020-2021 fortsetzen. Der gebürtige Kaufbeurer, der in...

Nach medizinischem Notfall
Spiel der Kölner Haie gegen Nürnberg wird am 28. Januar nachgeholt

​Nach Absprache mit den Thomas Sabo Ice Tigers, der Deutschen Eishockey Liga sowie der Lanxess-Arena wird das am Sonntag abgebrochene DEL-Hauptrundenspiel der Kölner...

Adler siegen – Fießinger hält stark
Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel beim EHC Red Bull München

​Am 8. Dezember stand mit der Begegnung der Red Bulls München gegen die Adler Mannheim wieder einmal ein Spitzenspiel auf dem DEL-Spielplan. ...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 11.12.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 12.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 13.12.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 15.12.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL