Scorpions stechen Haie aus - 6:1-Erfolg gegen Vizemeister Köln

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nach dem klassischen Fehlstart am letzten Wochenende mit nur einem

Treffer, aber sechs Gegentoren (1:2 gegen Ingolstadt, 0:4 in Augsburg)

war man in der Wedemark schon skeptisch, ob ausgerechnet gegen den

Vizemeister der Knoten platzen würde. Während der Woche hat man bei den Hannover

Scorpions zwar reagiert und doch noch Verteidiger Gordon Borberg und

Sturmtank David Haas verpflichtet, die beide schon die gesamte

Vorbereitung bei den Scorpions absolviert hatten. Dennoch sind die

Kölner Haie immer eine schwere Aufgabe. Mit der Verpflichtung von Haas

haben die Scorpions ihre letzte Ausländerlizenz vergeben, die man

ursprünglich für den Notfall, falls beide Torhüter verletzt ausfallen

sollten, zurückhalten wollte.

Die Scorpions begannen vor 3032 Zuschauern gewohnt furios, mussten aber

nach nur drei Minuten erstmal zwei Minuten in Unterzahl überstehen. Die

Haie drückten die Hausherren in ihrem Drittel ein, kamen aber nicht zum

Torerfolg. Den konnten die Scorpions ihrerseits in der 8. Minute

verzeichnen: Soccio ließ Rogles nach toller Vorlage von Frylén keine

Chance und es stand 1:0! In der 13., die Scorpions waren mal wieder in

Unterzahl, machten die Haie das, was sie beim ersten Powerplay

versäumten. Sie trafen durch Hicks zum 1:1 Ausgleich. Doch diesmal

ließen die Scorpions, die die ganze Partie über spritziger wirkten,

nichts anbrennen, und so traf erneut Kapitän Lenny Soccio kurz vor Ende

des ersten Drittels durch einen tollen Heber, der so einen Bogen machte, dass Rogles den Puck gar nicht gesehen hat, zum 2:1.

Auch im zweiten Drittel ging es munter hin und her, wobei Scorpions Goalie Ilpo

Kauhanen genug Gelegenheit bekam, sich auszuzeichnen. Unter anderem

bekamen die Kölner in der 27. einen Penalty zugesprochen, den Kauhanen

zur Freude der Fans aber problemlos parierte. Den nächsten Grund zum

Jubeln lieferte wieder einmal die alte Parade-Reihe der Scorpions, Lööf,

Soccio und Haas, als Lööf nach Soccio-Vorlage auf 3:1 erhöhte. Doch

nachdem die Top-Reihe für alle drei Treffer verantwortlich war, wollten

die anderen Sturmformationen auch zeigen, dass sie das Tor treffen können und so

traf Öberg Ende des zweiten Drittels mitten in der Drangperiode der Haie

durch einen Konter zum 4:1.

Das letzte Drittel begann zwar noch mit einer Zitterphase für das

Heimteam, als der Schiedsrichter gleich zwei Scorpions kurz nacheinander

auf die Strafbank schickte, doch auch gegen drei Gegenspieler wollte den

Haien kein Treffer mehr gelingen. Als Augusta in der 48. dann auch noch

zum 5:1 traf, als vor Rogles ein heilloses Durcheinander herrschte, gaben sich die Haie auf und die Partie war an

sich gelaufen, da auch die Scorpions einen Gang zurückschalteten.

Dank einer tollen Vorlage von Teljukin schaffte Last-Minute-Neuzugang

Jeff Christian mit dem 6:1 in der 58. sogar noch seinen ersten Treffer

für die Scorpions.

Der Rest war Jubel und Standing Ovations für das Leidborg/Öst-Team.

Negativ fiel allenfalls noch Rogles Abgang auf, der mit der Schlusssirene

fast fluchtartig die Eisfläche verließ. Bundestrainer Hans Zach war angesichts dieser deutlichen Schlappe auch

voll des Lobes für die Scorpions. "Das war ein verrücktes Spiel, das die

Scorpions verdient gewonnen haben. Sie hatten keinen Aussetzer, standen

kompakt und waren sehr bissig. Sie zeigten schönes Eishockey mit viel

Körpereinsatz!" Sonntag müssen die Scorpions beim Aufsteiger aus Freiburg antreten,

der momentan ja nur schwer einzuschätzen ist. In der kommenden Woche

haben die Scorpions mit drei Spielen in sechs Tagen ein schweres

Programm, zumal die Gegner mit Meister Krefeld, den Kassel Huskies und

erneut die Kölner Haie (diesmal im DEB-Pokal), die mit Sicherheit auf

Revanche sinnen, nicht zu den einfachsten gehören. Aber mit einer

Leistung wie am Freitagabend brauchen die Wedemärker sich vor niemandem zu

verstecken.

Gäste starten gut ins Spiel, doch die Grizzlys treffen
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine in Wolfsburg

​Die Krefeld Pinguine mussten bei den Grizzlys Wolfsburg eine deutliche 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)-Niederlage einstecken. ...

Kaltschnäuzige Düsseldorfer gewinnen gegen glücklose Adler
Düsseldorf rupft Mannheim vor eigener Kulisse mit 6:2-Kantersieg

Am 47. Spieltag kassieren Adler Mannheim krachende Niederlage gegen effektive Düsseldorfer und verlieren damit auch den zweiten Platz an die Straubing Tigers. DEG-To...

3:5 am Donnerstagabend
Augsburger Panther verlieren trotz großem Kampf gegen die Eisbären Berlin

​Die Augsburger Panther verlieren zum Auftakt des 47. Spieltags der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Eisbären Berlin mit 3:5. Unter den 5278 anwesenden Zuschauern ...

"Passt genau in das System, das wir defensiv spielen wollen"
Benedikt Brückner bleibt ein Wild Wing

Der 30 Jahre alte Defensiv-Veteran geht mit den Schwenningern in seine 13 DEL-Saison....

Zwei Überzahl-Tore, sieben erfolgreiche Unterzahlspiele
Nummer 16: Ingolstadts Special Teams bescheren den Haien die nächste Niederlage

Brandon Mashinter und Maury Edwards treffen im Powerplay, Jochen Reimer gibt beim 2:1-Sieg der Schanzer mit einer starken Leistung seine Bewerbung als Torwart Nummer...

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

DEL Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dienstag 25.02.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL