Scorpions siegen in der Final-Neuauflage

Foto:Thorsten Schrader - www.mendaxpress.deFoto:Thorsten Schrader - www.mendaxpress.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die beiden Finalisten der letzten Saison fand das Frühjahrsmärchen bislang auch in diesem Spätsommer eine Fortsetzung. Beide Kontrahenten starteten außerordentlich gut in die neue Spielzeit, die Scorpions punkteten bislang in allen drei Partien, Augsburg gewannen aktuell beide Auswärtspartien. Auch war die Finalneuauflage ein Wiedersehen der beiden Trainer Toni Krinner und Larry Mitchell, die sich im letztjährigen Halbfinale zwischen Wolfsburg und Augsburg diverse Wortgefechte lieferten, sich aber im Vorfeld der heutigen Begegnung, auf Vermittlung von Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth, trafen.

So hatte es bereits der erste Durchgang in sich. Die Panther gleich in den ersten Sekunden mit zwei ganz dicken Möglichkeiten, doch Smith und Tallackson verpassten jeweils die Führung. Der Schwung der ersten Minuten setzte sich auf beiden Seitenfort, zunächst mit dem größeren Erfolg auf Seiten der Gastgeber. Mitchell (3.) in Überzahl und Kathan (4.) im Nachschuss sorgten für eine 2:0 Führung, die nach sechs Minuten Wanvig glücklich verkürzen konnte. Das die Niedersachsen seit Jahren zu den besten Powerplayteams der Liga gehören findet auch in der noch jungen Saison eine Fortsetzung. Mitchell´s zweiter Treffer am heutigen Nachmittag bedeutete in der zweiten Überzahlsituation für die Landeshauptstädter das 3:1, als der Rechtsaußen einen Abpraller verwerten konnte.

Der Mittelabschnitt sah eine etwas schwächere Leistung des Titelverteidigers, der sich leicht das Spiel der Panther aufdrücken ließ, die allerdings auch eine bärenstarke Leistung zeigten. Nach dem Anschlusstreffer von D´Aversa in der 24. Minute drückten die Fuggerstädter weiter die Gastgeber in die Defensive, die ihrerseits nichts Zählbares vor dem Gehäuse von Nationalkeeper Endras zustande brachten. Fast schon folgerichtig fiel fünf Minuten später der Ausgleich, als Brimanis an der gegnerischen blauen Linie den Puck verlor, und im anschließenden Konter Stevenson erfolgreich abschließen konnte.

Fast schon wie erwartet kamen die Hausherren druckvoll aus der zweiten Pause, wollten das Spiel unbedingt zu ihren Gunsten entscheiden. Allen voran Ersatz-Kapitän S. Goc trieb seine Mannen unermüdlich nach vorne, und hatte nach 51 Minuten mit einem Traumpass die erneute Führung vorbereitet. Mustergültig bediente der gebürtige Schwarzwälder den am langen Pfosten lauernden Hlinka, der mit einem Schlenzer unters Dach das vierte Tor für die Hannoveraner markierte. Es blieb bis zum Ende bei der knappen Führung für den Titelverteidiger, die sich nach Scotts Großtat Sekunden vor dem Ende bei dem Schuss von Fletcher verdient von ihren Fans feiern ließen. (jw)

Statistik: 1:0 (2:13) Mitchell (Dzieduszycki); 2:0 (3:21) Kathan (S. Goc, Dolak) 5-4; 2:1 (5:24) Wanvig (Bentivoglio); 3:1 (15:56) Mitchell (Brimanis, Herperger) 5-4; 3:2 (23:36) D´Aversa (Tallackson, Clarke) 5-4; 3:3 (28:19) Stevenson (Wanvig); 4:3 (50:06) Hlinka (S. Goc)

Strafminuten: Hannover 4 – Augsburg 8

Schiedsrichter: Jablukov (Berlin)

Zuschauer: 4107

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

DEL Hauptrunde

Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
6 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
0 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
2 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
4 : 0
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
8 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL