Scorpions setzen sich in Straubing durch

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Straubing lieferten sich die Tigers und die

Scorpions ein Duell auf Augenhöhe, aber Hannover zeigte

kaltschnäuziger. Nach einer Strafe gegen Rene Röthke hatten sich die

Gastgeber bei seiner Rückkehr noch nicht richtig sortiert und so konnte

Ben Cottreau (5.) zur Führung einschießen. Auf der anderen Seite

vergaben die Tigers auch beste Chancen und so konnte Klaus Kathan per

Bauerntrick auf 2:0 erhöhen.

Der letzte Durchgang begann noch gut für die

Niedersachsen als Ben Cottreau (44.) einen Schuss von Sascha Goc

unhaltbar abfälschte. In der Folge wachte der Angriff Straubings auf

und holte die verpassten Chancen nach. Mit einem Doppelpack stellten

Stephan Wilhelm (46.) und William Trew (47.) binnen 74 Sekunden den

Anschluss her. Nur fünf Minuten später hatte dann Brian Maloney (52.)

die Partie zurück auf Anfang gestellt.

Eric Meloche (57.) machte das Comeback schließlich

perfekt, aber die Scorpions gaben sich noch nicht geschlagen. Coach

Hans Zach nahm eine Auszeit, brachte sein Team wieder auf Kurs und Matt

Dzieduszycki (59.) schickte die Partie mit sechs Feldspielern auf dem

Eis in die Verlängerung. Hier hatte Jean-Philippe Morin die

Entscheidung zu Gunsten der Tigers auf dem Schläger, aber da er nur

Travis Scott im Kasten der Gäste traf ging die Partie ins

Penaltyschießen. Dieses beendete Ben Cottreau, der als einziger Schütze

erfolgreich war.

„Es ist schwierige, nach so einem Spiel Worte zu

finden“, meinte Hans Zach, der sie dann aber doch fand: „Wir haben die

Partie eigentlich beherrscht, aber meine Spieler, die eigentlich schon

lange genug im Geschäft sind, haben es geschafft den Gegner wieder

aufzubauen. Wir müssen am Ende froh sein, wenigstens die zwei Punkte

mitzunehmen.“

Tigers-Coach Jürgen Rumrich sagte nach der Partie:

„Wir hatten noch schwere Beine, weil wir erst sehr spät aus Wolfsburg

zurückgekehrt sind. Nach der Führung haben wir es nicht verstanden,

diese dann auch nach Hause zu bringe. Das ist schon in der gesamten

Saison unser Problem. Jetzt heißt es sich regenerieren, damit wir am

Dienstag in Hannover noch einmal angreifen können.“

(del.org)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München