Scorpions: Schlegel folgt Zach nach Hannover

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein gesunder Mix aus jungen deutschen Talenten und erfahrenen Cracks –

so lautet das erklärte Konzept der Hannover Scorpions, mit dem sie in

der Spielzeit 2006/2007den Erfolg der vergangenen Saison bestätigen

wollen. Einer der erfahrensten Verteidiger der DEL wird den Scorpions

dabei helfen: Brad Schlegel (37), Ex-Captain der Kölner Haie, folgt

Cheftrainer Hans Zach vom Rhein an die Leine. Schlegel ist in Hannover

kein Unbekannter. Nach elf Jahren - in der DEL-Saison 1995/96 vertrat

Schlegel am Pferdeturm vorübergehend die Farben des EC Hannover - kehrt

der mit zwei olympischen Silbermedaillen dekorierte Ausnahmeprofi nun

im Trikot der Scorpions in die Landeshauptstadt zurück.  


Der kanadische Rechtsschütze gilt als außerordentlich kampfstarker

2-Wege-Verteidiger und verfügt neben einem anerkannt guten Auge für

seine Mitspieler auch über ein besonders „feines Händchen“ für den

präzisen Pass. Schlegel rangierte mit 34 Punkten unter den Top Ten

aller DEL-Verteidiger in der Vorrundenstatistik der Saison 2005/2006

und lieferte mit 2 Treffern und 7 Assists in 9 Spielen eine glänzende

Playoff-Bilanz ab. Die Verantwortlichen der Hannover Scorpions sehen in

Brad Schlegel eine insbesondere für seine jungen Teamkollegen 

enorm wichtige Führungspersönlichkeit.  (Foto by City-Press)