Scorpions: Neun gehen, zwei bleiben

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach

der ersten Neuverpflichtung (Brad Burym) sind nun auch die ersten Vertragsverlängerungen

bei den Hannover Scorpions offiziell unter Dach und Fach. 

Die beiden Torleute Christian Künast (34) und Martin Morczinietz (20)

werden auch in der kommenden DEL-Saison die Farben der Scorpions vertreten.

Christian Künast gilt als grundsolider und erfahrener Goalie mit besten

Teamplayer-Qualitäten, Martin Morczinietz als hoffnungsvolles Talent unter den

deutschen Nachwuchs-Torhütern.

Gleichzeitig 

geben die Scorpions die Namen von (vorerst) neun Spielern bekannt, die

man im Team 2005/2006 definitiv nicht mehr finden wird. Mit Edvin Frylén und

Fredrik Öberg werden zwei schwedische Cracks die Scorpions ebenso verlassen wie

die beiden Kanadier Todd Hlushko und Rich Parent. Auch der finnische Goalie Ilpo

Kauhanen wird keinen neuen Vertrag bei den Scorpions erhalten. 

Wohin der Weg der genannten Profis führen wird, ist noch unbekannt.

Mikhail Kozhevnikov hat für nächste Saison beim REV Bremerhaven

unterschrieben, während Axel Hackert – ebenfalls in der 2. Bundesliga - für

die Steelers aus Bietigheim-Bissingen auflaufen wird. Andrej Teljukin wechselt

zum DEL-Neuling EV Duisburg. Der Transfer von Bastian Steingroß zum

DEL-Konkurrenten ERC Ingolstadt ist bereits seit längerem bekannt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!