Scorpions mit Heimniederlage

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei begann es für die Niedersachsen gut. Bereits nach fünf Minuten brachte Tore Vikingstad sein Team in Führung, die nicht lange Bestand haben sollte. Nur vier Minuten später glich Tobias Wörle aus. Torjäger Michael Wolf brachte die Roosters in der 13. Minute in Front, und sein Team damit auf die Siegerstasse.

Nach dem torlosen zweiten Drittel traf Pat Kavanagh elf Minuten vor dem Ende zur Vorentscheidung. Der Treffer von Chris Herperger (50.) bedeute aus Sicht des Titelverteidigers nur Ergebniskosmetik, denn Wörle und Jimmy Roy sorgten in der 51. und 53. Minuten für die weiteren Gästetreffer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!