Scorpions gewinnen das Niedersachsenderby mit 4:2

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einer überzeugenden Leistung setzten sich die Hannover Scorpions gestern Abend gegen die Gäste aus dem nahen Wolfsburg durch. Die 4749 Zuschauer sahen von Anfang an eine klug agierende Hannoveraner Mannschaft, die sich ungewöhnlich wenig Fehler leistete, die aber auch von den Gästen nicht allzu hart bedrängt wurden. Selbst als die Wolfsburger in der 12. Minute nach einem gewonnenen Bully durch Jan Zurek den Führungstreffer erzielten, gaben die Hannoveraner das Spiel noch nicht verloren, wie sie es sonst in dieser Saison schon so oft getan hatten, sondern spielten weiter aggressiv nach vorn. Auch fast zwei Minuten in 3:5 Unterzahl wurden gut überwunden. Dann kam die 18. Minute, in der zunächst Jason Cipolla und dann Jonas Lanier in wenigen Sekunden das Spiel mit zwei Toren drehten. So etwas hatten die Fans in Hannover schon lange nicht mehr gesehen. Auch das Überzahlspiel war diesmal ungewöhnlich gefährlich.


Nach der ersten Pause kam Wolfsburg dann etwas stärker aus der Kabine und hatte einige Chancen, um das Spiel wieder zu kippen, konnte aber nicht verhindern, dass den Hannoveranern in der 36. Minute nach einem abgeprallten Schuss durch Patrick Augusta die Rarität eines Überzahltores gelang. Doch auch im Anschluss bewiesen die Gäste weiter Kampfgeist und nach einem Fehlpass der Scorpions brachte Andrej Kaufmann die Gäste in der 37. Minute wieder ins Spiel.


Im letzten Spielabschnitt schienen beide Teams zunächst unverständlicherweise mit dem erreichten zufrieden zu sein und es dauerte einige Zeit, bis es wieder zu guten Möglichkeiten auf beiden Seiten kam. In der 54. Minute konnte sich dann Andrej Teljukin den Puck erarbeiten, stürmte über das halbe Feld und um das gegnerische Tor herum, um dann schließlich die Scheibe zum 4:2 Endstand zu versenken. Damit wurde er zum gefeierten Spieler des Abends, während seine Teamkollegen dem Gegner keine weiteren Möglichkeiten erlaubten und den Sieg sicherten. Die Scorpions, die bisher in dieser Saison alles andere als überzeugt haben, dürfen sich nun wieder Hoffnung machen. Wenn ihnen so eine Leistung auch in den nächsten Spielen gelingt, können die Playdowns sicher noch vermieden werden.


Grizzly-Coach Stefan Mikes war auf der Pressekonferenz auch entsprechend geknickt. „Wir haben Köln und Nürnberg geschlagen, das hat uns viel Kraft gekostet. Dann haben wir das 1:0 gemacht und hatten eine lange 5 gegen 3 Überzahlsituation, waren aber nicht clever genug, daraus Kapital zu schlagen. Meine Mannschaft wirkte heute ein bisschen müde und emotionslos. Drei Spiele gegen die Scorpions, drei Niederlagen. Wir müssen daraus lernen und im letzten Spiel zuhause gewinnen!“


Kevin Gaudet war einfach nur happy. „Zu behaupten, das wäre ein wichtiger Sieg gewesen, wäre etwas untertrieben. Wir haben nicht optimal angefangen. Nach dem Gegentor habe ich eine Auszeit genommen und den Spielern gesagt, dass wir den Leuten zeigen müssen, dass wir zurückkommen und die Partie kippen können. An sich hätten wir heute höher gewinnen müssen, wenn man bedenkt wie viele Chancen wir allein im zweitenDrittel hatten!“

(V. Leonhardt)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter