Scorpions gewinnen beim Neuling 5:3

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine rundrum zufriedene Saisoneröffnung feierte der EHC Wolfsburg am gestrigen Freitag mit

seinen Fans. Als ab kurz nach 16 Uhr die Vorstellung des DEL-Teams auf der Bühne vonstatten

ging, wurden die letztjährigen Cracks ebenso wie die Neuzugänge lautstark begrüsst. Im Anschluss

gaben die Spieler und Trainer Stefan Mikes zahlreiche Autogramme und fachsimpelten bereitwillig

mit den Fans. Um 19.30 Uhr war es dann endlich soweit: Das erste “DEL-Niedersachsenduell”

gegen die Hannover Scorpions läutete für die VW-Städter die neue Eiszeit ein. In einer für ein

Auftaktmatch erstaunlich temporeichen und durchaus ansehnlichen Begegnung boten beide Teams

gutes Eishockey und erhielten für zahlreiche gelungene Aktionen des öfteren Szenenapplaus von den

1.322 Zuschauern in der Halle. Mit Rainer Suchan war es ein Crack aus dem letztjährigen

Meisterteam, der das erste Tor der Saison 2004/2005 erzielte. Die weiteren Treffer der Wolfsburger

gingen auf das Konto von Neuzugang Ivan Ciernik und Christoph Paepke. Das die Scorpions

letztendlich mit 5:3 die Oberhand behielten, war am Ende nur nebensächlich. Die Zuschauer hatten

eine kurzweilige Begegnung erlebt, die noch einiges von den Grizzlies erwarten läßt.