Scorpions bezwingen Tigers

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Scorpions die ohne Stürmer Thomas Dolak antreten mussten, starteten mit geänderten Defensivreihen in die Partie. An der Seite von Sascha Goc agierte Patrick Köppchen, Andy Reiss rückte an die Seite von Peter Baumgartner. Dennoch mussten die Hausherren in der ersten Minute die erste Schrecksekunde hinnehmen, als Karl Stewart freistehend nur den Pfosten traf. Es entwickelte sich in der Folgezeit eine Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten, in der die Gäste leichte Vorteile hatten. Dennoch fiel quasi aus dem Nichts die Gästeführung. Laurent Meunier (9.) überrasche mit einem fulminanten Schuss Tyler Moss im Scorpions-Tor. Die Antwort des Meisters sollte nicht lange auf sich warten lassen. Nur 40 Sekunden später trug sich Paul Manning mit einem Schuss in den Winkel in die Torschützenliste ein.

Auch der zweite Durchgang sah überlegenere Straubinger was das Chancenverhältnis angeht. Jedoch müssen sich die Gäste vorwerfen lassen, ihre durchaus guten Möglichkeiten nicht genutzt zu haben. Wie man effektiv vor dem Tor agiert, zeigte in der 27. Minute Ryan Maki. Im Nachschuss brachte der sehr auffällige Scorpions-Stürmer den Puck im leeren Tor unter.

Leicht verändertes Bild zu Beginn des Schlussdrittels. Niki Mondt, der für Dolak an die Seite von Tore Vikingstad und Klaus Kathan spielte, scheiterte in der 43. Minute an Dimitri Pätzold, der glänzend reagierte. Drei Minute vergab Mondt erneute eine gute Möglichkeit, als er aus kurzer Distanz den Puck nicht unterbringen konnte. Die Gäste anschließend natürlich um den Ausgleich bemüht, aber irgendwie fehlte ihnen die letzte Konsequenz. Mit vielen Unzulänglichkeiten gestalteten sie dabei ihre Angriffsbemühungen. Glänzend reagierte Scorpions-Goalie Moss beim Versuch von Calvin Elfring (53.). Auch die Herausnahme von Pätzold brachte keinen Erfolg. 62 Sekunden vor dem Ende traf Matt Dzieduszycki ins verwaiste Tor.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...