Scorpions: 2:3-Heimniederlage vor Rekordkulisse

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Interesse an den Heimspielen der Scorpions scheint nach zuletzt sieben Heimsiegen in Folge und dem Deutschland-Cup sprunghaft angestiegen. Zumindest wollten sich 8227 Zuschauer (Saisonrekord) den Auftritt des Deutschen Meisters unter Bundestrainer Hans Zach in der Preussag Arena nicht entgehen lassen. Auch für das nächste Heimspiel gegen die Hamburg Freezers sind schon über 5000 Tickets verkauft. Der plötzliche Zuschauerboom scheint die Scorpions im ersten Drittel auch derart beeindruckt zu haben, dass sie schlichtweg die Verteidigung vergaßen. Die Haie hatten im ersten Drittel nicht viel mehr als drei Torchancen und nutzen diese zur 3:0 Führung im fremden Stadion. Nach der Niederlage gegen die Freezers am Dienstag hat Zach seine Truppe auch gut auf Verteidigung und Konterspiel eingestellt. Zu Beginn der Partie waren die Scorpions die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft, der jedoch der Zug zum Tor fehlte. Doch gleich der erste ernsthafte Kölner Angriff führte zum Torerfolg. In der 4. Minute schoß McLLwain die Haie in Führung. Die Scorpions liessen sich davon nur bedingt beeindrucken und setzten ihre Angriffsbemühungen unbeirrt fort. In der 9. Minute nutzten die Haie jedoch eine Überzahlsituation zum Ausbau der Führung. Der Powerplaytreffer von Sundblad war auch sehr schön herausgespielt und ließ Verner keine Chance. Keine fünf MInuten später zogen die Gäste sogar auf 3:0 durch Nationalspieler Eduard Lewandowski davon. Das Publikum befürchtete schon eine derbe Klatsche für das Heimteam, aber die Haie sollten zu keinem Torerfolg mehr kommen, auch wenn sie noch einige vielversprechende Konter lieferten. Am Anfang des zweiten Drittels bewiesen die Scorpions, dass sie sich nicht so einfach aufgeben wollten. Nach herrlicher Kombination traf der von Zach für den Deutschland-Cup ignorierte Lenz Funk zum Anschlußtreffer in der 24. Minute. Sofort war auch das Publikum wieder bei der Sache. Jedoch sollte es in dem zerfahrenen Spiel, in dem die Scorpions ziemlich planlos anrannten und die Haie auf Kontergelegenheiten warteten, noch bis zur 57. Minute dauern ehe der nächste Treffer für die Scorpions durch Todd Simon fiel. Jedoch war es schon zu spät. Die Scorpions versuchten zwar jetzt alles und die Haie kamen ein ums andere Mal ins Schwimmen, aber der Ausgleich wollte einfach nicht mehr gelingen, trotz fantastischer Publikumsunterstützung und Herausnahme des Torwarts für einen sechsten Feldspieler. Die negative Serie, in der die Scorpions bei überdurchschnittlich gefüllter Halle ihre Heimspiele grundsätzlich verlieren, wurde auch heute nicht durchbrochen, aber zumindest haben die Zuschauer eine aufopferungsvoll gegen die Niederlage ankämpfende Mannschaft gesehen und werden das Team am 24. November gegen die Freezers (live auf Premiere) wieder unterstützen. Auch Hans Zach gab zu, dass die 3:0 Führung im ersten Drittel pures Glück für seine Mannschaft war und dass die Scorpions erwartungsgemäß ein starkes Spiel ablieferten. Scorpions-Coach Bordeleau fand die Kölner Mannschaft jedenfalls besser als am Dienstag in Hamburg und stellte fest, dass die Scorpions das erste Drittel schlichtweg verschlafen haben. Das Timing stimmte nicht und das Team hatte zuviel Respekt vor dem Gegner. "Wir haben das Spiel zwar dennoch eng gehalten, aber die Mannschaft befindet sich immer noch in der Anpassungsphase an das neue System." Insgesamt gesehen, war die Partie eine gute Werbumg für die Scorpions, die den derzeitigen Besucheransturm durchaus verdient haben

4:2-Erfolg gegen Berlin
Routiniers des EHC Red Bull München liefern gegen Eisbären ab

​Nach dem deutlichen Sieg der Red Bulls München über Mannheim am Freitag, stand am ersten Oktoberfestwochenende mit den Eisbären Berlin der nächste Gigant des deutsc...

Pinguine besiegen Iserlohn Roosters mit 3:1
Zwei Überzahltreffer bescheren Krefeld ein Sechs-Punkte-Wochenende

​Nach dem hart erkämpften 5:4-Erfolg in Ingolstadt wollten die Krefeld Pinguine nun auch ihre Fans auf heimischem Eis mit einem Drei-Punkte-Erfolg gegen den augenbl...

Adler Mannheim müssen auf Verteidiger verzichten
Cody Lampl fällt verletzt aus

Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien auf Cody Lampl verzichten. Der Verteidiger zog sich am Donnerstag im Trainingsbetrieb eine Bauchmuskelverletzung z...

Vizemeister mit Ausrufezeichen gegen den Titelverteidiger
München gewinnt 7:2 gegen Mannheim

Die Adler Mannheim verlieren nach einer enttäuschenden Leistung auch das zweite Heimspiel der Saison. München startet hingegen mit drei Siegen perfekt in die Saison ...

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

DEL Hauptrunde

Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 5
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
4 : 0
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
4 : 2
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
3 : 4
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Donnerstag 26.09.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL