Schwenninger Wild Wings trennen sich vom TrainergespannPaul Thompson und Mike Flanagan müssen gehen

Paul Thompson ist nicht mehr Trainer der Schwenninger Wild Wings.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Paul Thompson ist nicht mehr Trainer der Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Die Trennung war eine wirklich schwere Entscheidung. Sowohl Paul Thompson als auch Mike Flanagan haben sich zu 100 Prozent mit den Wild Wings identifiziert und täglich hart gearbeitet, mit dem Ziel die Mannschaft nach vorne zu bringen und besser zu machen. Aber letztlich wollten wir aufgrund der sportlichen Situation nochmal einen neuen Impuls setzen und nichts unversucht lassen, um erfolgreicher in die zweite Hälfte der Saison zu gehen“, sagt Sportmanager Jürgen Rumrich.

Paul Thompson stand seit der Deutschland-Cup-Pause letzten Jahres hinter der Bande der Wild Wings. Co-Trainer Mike Flanagan stieß zu Beginn der aktuellen Saison zum Trainerteam hinzu.

Niklas Sundblad und Petri Liimatainen bilden das neue Trainerteam der Schwenninger Wild Wings. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!