Schwenningen siegt nach TrainerwechselDEL kompakt

Co-Trainer Dave Chambers hatte - gemeinsam mit Sportmanager Alexander Jäger - diesmal das Sagen an der Schwenninger Bank. (Foto: Imago)Co-Trainer Dave Chambers hatte - gemeinsam mit Sportmanager Alexander Jäger - diesmal das Sagen an der Schwenninger Bank. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Thomas Sabo Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)

Das ist dann wohl der „Trainerwechseleffekt“. Acht Niederlagen in Folge hatten Stefan Mair den Job in Schwenningen gekostet. Unter der Verantwortung von Sportmanager Alexander Jäger und Co-Trainer Dave Chambers gewannen die Wild Wings nun in Nürnberg. Zweimal lagen die Franken durch Patrick Reimer (4., Überzahl) und Kyle Klubertanz (29.) vorne. Doch MacGregor Sharp (27.) und Kyle Greentree (45.) glichen jeweils aus, ehe Derek Dinger 68 Sekunden vor dem Ende zum Schwenninger Siegtreffer erfolgreich war. Zuschauer: 3815.

Düsseldorfer EG – Eisbären Berlin 5:2 (1:1, 1:0, 3:1)

Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die DEG in der Tabelle vor den Berliner stehen würde? Insofern war es wohl ein „Favoritensieg“, wenngleich die Eisbären freilich bislang drei Spiele weniger ausgetragen haben. Florian Busch brachte die Hauptstädter nach rund zehn Minuten in Führung, doch Manuel Strodel (16.) und Daniel Fischbuch (30.) drehten die Partie. Zwar traf Busch erneut, diesmal zum 2:2 (43.), doch auch Strodel schnürte ein Doppelpack und markierte das 3:2 (51.). Aus diesem Doppelpack machte Strodel in der 57. Minute einen Hattrick. Travis Turnbull packte das 5:2 mit einem Schuss ins leere Berliner Netz oben drauf. Zuschauer: 4670.

Krefeld Pinguine – EHC Red Bull München 2:4 (2:2, 0:0, 0:2)

Der Tabellenzweite aus München setzte sich auch in der Seidenstadt durch. Der KEV ging durch Coling Long zwar früh in Führung (3.), doch die roten Bullen schlugen schnell zurück: Alexander Barta traf in der fünften Minute zum Ausgleich; Jon DiSalvatore markierte in der achten Minute die Gästeführung. Long schlug mit seinem zweiten Treffer aber zurück und erzielte das 2:2 für Krefeld (12.). Die Hoffnung auf einen Punktgewinn der Gastgeber torpedierte allerdings Münchens Garrett Roe mit einem Powerplaytreffer in der 56. Minute. Richie Regehr machte mit dem 4:2 für München (59.) alles klar, nachdem Krefeld den Torhüter für einen sechsten Spieler ausgewechselt hatte. Zuschauer: 3030.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg