Schwedischer Vize-Meister Alexander Urbom unterschreibt bei der DEGAbwehr Hüne kommt von Djurgårdens IF

Alexander Urbom wechselt vom aktuellen schwedischen Vize-Meister Djurgårdens IF nach Düsseldorf.  (picture alliance/TT NEWS AGENCY)Alexander Urbom wechselt vom aktuellen schwedischen Vize-Meister Djurgårdens IF nach Düsseldorf. (picture alliance/TT NEWS AGENCY)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 1,93 Meter große und 93 kg schwere Hüne kommt vom aktuellen schwedischen Vize-Meister Djurgårdens IF nach Düsseldorf. Aus seiner Zeit bei den New Jersey Devils und den Washington Capitals bringt der Linksschütze die Erfahrung von 34 NHL-Spielen mit an den Rhein. Der 28-jährige Schwede wurde am 20. Dezember 1990 in Stockholm geboren und hat zunächst einen Vertrag für ein Jahr erhalten.

Stefan Adam, Geschäftsführer der Düsseldorfer EG: „Wir freuen uns sehr, dass Alexander Urbom unser Team in der kommenden Saison verstärken wird. Auch dank ihm schaffte es Djurgårdens IF bis ins Finale der schwedischen Meisterschaft und ist dort nur knapp am Titel gescheitert.“

Niki Mondt, Sportlicher Leiter der Düsseldorfer EG: „Alexander Urbom soll in unserer Verteidigung eine feste Säule werden. Durch seine Präsenz und Erfahrungen in der NHL und SHL kann er dem Team auf dem Eis und in der Kabine sicherlich weiterhelfen. Alex bringt auch eine gewisse physische Stärke mit, was unserem Kader und unserem Spiel ebenfalls guttun wird. Ich freue mich, dass wir diesen körperlich defensivstarken Verteidiger von der DEG überzeugen konnten.“

„Die DEG und die DEL haben in Schweden einen guten Ruf“

Alexander Urbom: „Die DEG und die DEL haben in Schweden einen guten Ruf. Nicht zuletzt deshalb standen schon einige meiner Landsleute in Düsseldorf unter Vertrag. Wie beispielweise Calle Ridderwall, mit dem ich bei Djurgårdens zwei Jahre zusammengespielt habe. Mit ihm habe ich viel über den Club gesprochen und er hat mir den Club, die Stadt und das Land sehr ans Herz gelegt. Ich freue mich auf diesen neuen Abschnitt in meiner Eishockey-Karriere und auf das Team und die Fans der DEG!“

In der vergangenen Spielzeit absolvierte Urbom 44 Hauptrundenspielen für Vize-Meister Djurgårdens IF in der schwedischen Eishockeyliga SHL. Dabei gelangen ihm ein Treffer und vier Vorlagen. In seinen 14 Playoff-Partien blieb der Verteidiger ohne Punkt. Von 2010 bis 2013 lief der Schwede bei den New Jersey Devils in der NHL insgesamt 14 Mal auf, ein Jahr später wechselte er zu den Washington Capitals, für die er 20 Spiele absolvierte. In seiner NHL-Zeit gelangen ihm insgesamt drei Tore und eine Vorlage. Außerdem spielte der Hüne in seiner Zeit in Amerika auch für das AHL-Team Albany Devils. Dort erzielte er in 225 Spielen fünf Tore sowie 49 Assists. Danach ging er für ein Jahr in die russische KHL, spielte 56 Mal (ein Tor, sieben Vorlagen) für Severstal Cherepovets. Seit 2015 absolvierte der Verteidiger in der SHL für Skellefteå AIK und Djurgårdens IF insgesamt 221 Einsätze (zwei Tore und 26 Vorlagen). In Düsseldorf hat Urbom einen Vertrag bis 2020 unterschrieben und erhält die Rückennummer 55.

Übersicht Kader Saison 2019/20

Der Kader der DEG für die Saison 2019/20, Stand 7. Mai (N = Neuzugang, AL = Ausländerlizenz):

Tor: Mathias Niederberger.

Abwehr: Bernhard Ebner, Marco Nowak, Johannes Huss, Nicholas B. Jensen (N, AL), Johannes Johannesen (N, AL), Nicolas Geitner (N), Alexander Urbom (N, AL).

Sturm: Alexander Barta, Kenny Olimb (AL), Jerome Flaake, John Henrion (AL), Patrick Buzás, Leon Niederberger, Victor Svensson (N, AL), Christoph Körner (N), Chad Nehring (N), Reid Gardiner (N, AL), Tobias Eder (N), Luke Adam (N, AL), Alexander Ehl (N).

Die DEL am Freitag
Krefeld Pinguine setzen sich in München durch

​Der Freitagabend war in der Deutschen Eishockey-Liga für einige überraschende Ergebnisse reserviert....

Neuer Termin wohl im Dezember 2022
DEL Winter Game muss verschoben werden

​Das DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim muss erneut verschoben werden....

Vereinbarung mit SPORT1 endet
Telekom vergibt TV-Rechte für ausgewählte DEL-Spiele an Servus TV

Die Free TV-Spiele der DEL wechseln ab dem 05.12.21 den Sendeplatz. Die Deutsche Telekom intensiviert die Zusammenarbeit mit ServusTV und vergibt eine Sublizenz für ...

Die DEL am Dienstag
Schwenninger Wild Wings im Aufwind

​Lange klebten die Schwenninger Wild Wings auf dem letzten Platz der Deutschen Eishockey-Liga fest. Die Rote Laterne hatten die Schwarzwälder inzwischen an die Bieti...

Torhüter erhält Vertrag bis Mitte Januar
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Alex Dubeau

Die Nürnberg Ice Tigers haben auf die Verletzung von Ilya Sharipov reagiert und mit Alex Dubeau einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier erhält ...

Torhüter bleibt bis 2024
Niklas Treutle verlängert bei den Nürnberg Ice Tigers

Die Nürnberg Ice Tigers haben einen wichtigen Leistungsträger für zwei weitere Jahre an sich gebunden: Der gebürtige Nürnberger Niklas Treutle hat seinen Vertrag bei...

Die DEL am Freitag
Kölner Haie siegen in Mannheim – DEG rettet Heimspiel-Wochenende

​Die Kölner Haie spielen bislang eine gute Saison – und setzten am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga noch einen drauf. Der ERC Ingolstadt gewinnt Derby haushoc...

Die DEL am Freitag
Torspektakel in Köln – Bietigheim Steelers sind nun Letzter

​Eine fünfstellige Zuschauerzahl in Köln, wo 10.791 Fans das 7:3-Torspektakel gegen die Bietigheim Steelers sahen. Auch in Berlin kamen mehr als 10.000 Fans und über...

DEL Hauptrunde

Freitag 26.11.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Düsseldorfer EG Düsseldorf
3 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
3 : 4
Krefeld Pinguine Krefeld
Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 28.11.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg