Schützenfest bei den Hamburg FreezersDEL kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Schützenfest bei den Hamburg Freezers. Neun Tore gelangen den Hanstestädter in der Heim-Partie gegen die Iserlohn Roosters. Die Sauerländer erzielten derer vier, konnten aber beim erzielen der Treffer nur bis zum Mitteldrittel mithalten. 3:4 sah es dort zwischenzeitlich aus Sicht der Gäste aus. In der Endabrechnung siegten die Freezers mit 9:4. Die Roosters verpassten mit dieser Niederlage den Sprung auf den fünften Tabellenrang.

Eher Schmalkost gab es bei den Grizzly Adams Wolfsburg. In ihrer Heimpartie gegen die Düsseldorfer EG unterlagen die Niedersachsen mit 1:2.

In der dritten Partie des Sonntag-Nachmittags siegten die Adler Mannheim in einer bis zum Ende hin offenen Partie mit 3:2 gegen die Augsburger Panther.

Fast hätte es zu einem Sechs-Punkte-Wochenende für die Straubing Tigers gereicht, einen 2:0-Vorsprung bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg reichte aber nicht für einen Sieg. Die Hausherren glichen die Partie zunächst in der regulären Spielzeit aus, gewannen nach einer torlosen Verlängerung das Penaltyschiessen.


Zu den Ergebnissen >>
Zur Tabelle >>