Schon fast 10.000 Karten verkauft

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Countdown läuft. Am Freitag beginnt die Play-off-Serie der Kölner Haie gegen den ERC

Ingolstadt mit dem ersten Viertelfinalspiel ab 19.30 Uhr in der Kölnarena. Nicht einmal zwei Tage

nach Bekanntwerden des genauen Spieltermins sind schon fast 10.000 Eintrittskarten für das erste

Heimspiel verkauft worden. Mehrere hundert davon wurden hierbei als Kombi-Ticket (Preisgruppe

5) für die beiden ersten Heimspiele der Haie in den Play-offs verkauft: Wer sich Normalpreiskarten

für die beiden ersten Heimspiele (Freitag und Dienstag, 22. März) im Paket sichert, erhält den

Kombi-Ticket-Tarif. Dann kosten die beiden Oberrangkarten zusammen (!) nur 25 Euro statt regulär

34 Euro. Ein Kombi-Ticket zu 25 Euro enthält somit je eine Oberrangkarte (Preisgruppe 5) für

Heimspiel 1 und 2. Und das Kombi-Ticket lohnt sich doppelt. Denn bei möglichen weiteren

Viertelfinalheimspielen der Domstädter erhält jeder Fan gegen Vorlage seines Kombi-Tickets den

günstigen Tarif (12,50 Euro pro Oberrangkarte, Preisgruppe 5) auch für die folgenden

Viertelfinalheimspiele. Dauerkartenkunden mit „All inclusive“-Vorteil genießen diesen am Freitag

zum ersten Mal in der Saison in den Play-offs, was bedeutet: Die Dauerkarte (mit dem Buchstaben

„P“) gilt als Eintrittskarte wie bei Vorrundenspielen, ohne Aufpreis, ohne Freischalten, ohne weiteren

Aufwand. Dauerkartenkunden OHNE „All inclusive“-Bonus können ihr Vorkaufsrecht auf ihren

Stammplatz für das Heimspiel am Freitag noch bis zum morgigen Mittwoch um 19.00 Uhr im

Ticket- und Fanshop der Haie wahrnehmen. Für das Heimspiel am Dienstag, dem 22. März gilt diese

Frist bis Freitag, dem 18. März, 19 Uhr.

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!