Schock für die Frankfurt Lions: Bresagk droht Saisonende

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Freude über den Auswärtssieg bei den Hamburg Freezers wehrte bei den Frankfurt Lions nicht lange. Nachdem Verteidiger Michael Bresagk (Foto by City-Press) im letzten Drittel unglücklich gegen die Bande geknallt war musste der dienstälteste Löwe mit einer Schulterverletzung vom Eis. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde schlimmstes befürchtet, was Lions-Manager Dwayne Norris einen Tag danach bestätigen musste: „Michael Bresagk hat sich wie Sebastian Osterloh eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen. Nur ist diese schlimmer. Bresagk wird in den nächsten Tagen operiert und wird sicher vier bis sechs Monate ausfallen.“

Die Lions sind geschockt und so richtig kann sich aufgrund der Verletztenmisere keiner über die Herbstmeisterschaft freuen. Neben Bresagk und Osterloh fehlen auch die Stürmer Wright und Vorobjev langfristig aus. Weil die Hessen jetzt nur noch fünf gelernte Verteidiger in ihren Reihen haben ist Manager Norris gezwungen, so schnell wie möglich zu handeln, und einen adäquaten Ersatz zu verpflichten. „Ich habe mit vielen Agenten gesprochen und klar gibt es auch Spieler. Die Frage ist nur, helfen sie uns weiter. Es wird keinen Panikkauf geben“, kündigte ein frustrierter Norris an.

Am kommenden Donnerstag gastieren die Hessen in Nürnberg, ehe am Sonntag Augsburg in Frankfurt gastiert. Dieses Pensum wird die Mannschaft aufgrund ihrer guten Ausdauer sicher meistern können. Möglich, dass Trainer Chernomaz einen der zehn Stürmer als sechsten Verteidiger stellen wird. Spätestens ab dem 19.12. benötigen die Hessen aber dringend Verstärkung. Binnen 16 Tagen müssen die Lions acht Spiele absolvieren. Nur gut, dass sich Frankfurt ein zwölf Punkte Polster auf Platz sieben erspielt hat. „Die Jungs haben einen klasse Charakter und sind fit. Für den Dezember brauchen sie die Power und müssen noch enger zusammenrücken“, hofft Norris, das das Polster nach hinten nicht zu sehr aufgebraucht wird. Aufgrund der zwei fehlenden Stürmer wird auch eine Verpflichtung von Sven Gerbig immer wahrscheinlicher. „Er wird diese Woche wieder mittrainieren und dann werden wir entscheiden“, so Norris. (Frank Meinhardt)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing