Schlimmer gehts nimmer - Desaströses 1:5 gegen Augsburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wer dachte das 1:4 gegen Straubing am vergangenen Sonntag sei der negative Höhepunkt gewesen, wurde gegen die Augsburger Panther eines Besseren belehrt. Der erste Augsburger Sieg seit dem 9. Januar 2000 auf Nürnberger Eis scheint letztendlich nur ein Spiegelbild der internen Situation bei den Ice Tigers.

Dass finanziell seit längerem einiges im Argen liegt, ist nichts Neues. Dass die Zukunft der Ice Tigers weiterhin unklar ist und wohl am seidenen Faden hängt, lässt ebenfalls kaum noch jemand aufhorchen. Das Missverhältnis zwischen Trainer und Manager ist nun auch spätestens seit der Samstagsausgabe der Nürnberger Nachrichten jedem bekannt. Alles Faktoren, die im Zusammenhang ihren Teil zu der derzeitigen Schieflage beitragen.

Wie diese Schieflage wieder gerade gerückt werden soll? Diese Frage wird unbeantwortet bleiben, solange niemand kompetent die Strippen zieht. Der Fisch stinkt derzeit an vielen Enden, aber niemand hat die Angel in Händen.

Gegen die Panther begannen die Ice Tigers zumindest ok, aber was in den letzten beiden Dritteln passierte, veranlasste Trainer Andreas Brockmann hinterher dazu, sich bei Fans und Zuschauern zu entschuldigen. "Wir sind so auseinander gebrochen, das ist Wahnsinn." "Wie ein Deja-vu, uns fehlt die Effektivität und das Selbstvertrauen im Powerplay. Dazu nehmen wir saudumme Strafzeiten", analysierte Brockmann zutreffend.

Wie man Überzahl spielt, demonstrierten in den ersten zehn Minuten des zweiten Drittels die Panther in Perfektion. Fünf Nürnberger Strafzeiten nutzten die Mannen von Larry Mitchell zu vier Treffern. Vor allem bei doppelter Überzahl erhielten die Ice Tigers Anschauungsunterricht von den Augsburgern. "Das sollten wir uns öfter auf Video anschauen", so Brockmann weiter.

An Diskussionen zu seiner Position will sich Brockmann nicht beteiligen. "Dazu sage ich nichts mehr. Es gibt derzeit Wichtigeres. Ich werde mein Bestes geben, will meinen Vertrag hier erfüllen und alles versuchen, dass die Ice Tigers eine Zukunft haben."

Tore:
0:1 (20.25) Gordon (Engelhardt, Hunt) 5:3
0:2 (21.45) Olimb (Hunt, Murphy) 5:3
0:3 (23.04) Barney (Likens, Gordon) 5:4
0:4 (29.35) Likens (Barney, Chartier) 5:3
1:4 (36.20) Polaczek (Ondruschka, Carter)
1:5 (38.21) Hunt (Olimb, Engelhardt)

Strafen: Nürnberg 20 min. - Augsburg 14 min.
Zuschauer: 4829
Schiedsrichter: Oswald


(Foto: www.foto.hm)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
2 : 6
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter