Schlegel und Hospelt verlängern

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die Kölner Haie gegen die Hamburg Freezers wieder

in die Erfolgsspur zurückkehren. Cheftrainer Hans Zach hofft dabei vor allem auf eine verbesserte

Defensivarbeit: „Wir denken zur Zeit zu sehr an die Offensive, haben viel Scheibenbesitz und viele

Spielanteile. Im modernen Eishockey gewinnt aber meist die Mannschaft, die hinten härter arbeitet.“

Vor gut zwei Wochen trafen sich die beiden Kontrahenten erstmals in dieser Spielzeit in der

Kölnarena. Der KEC siegte mit 3:2 nach Penaltyschießen Auch beim ersten Treffen zwischen Köln

und Hamburg, am 21. Oktober in der Color Line Arena, verließ der KEC das Eis als Sieger (1:0).

Die Partie gegen die Hanseaten ist für den KEC der Start in einen einmonatigen Spiele-Marathon.

Bis Silvester bestreiten die Rot-Weißen in 29 Tagen insgesamt elf DEL-Matches. Die Gegner sind

nahezu ausschließlich Teams, die derzeit auf Play-off-Plätzen rangieren. Auch die Hamburg Freezers

haben sich im oberen Teil der Tabelle festgesetzt. - Der Verein hat die Gültigkeit der Verträge mit

Verteidiger Brad Schlegel und Stürmer Kai Hospelt um jeweils zwei Jahre verlängert. Beide

Kontrakte wären zum Saisonende 2004 ausgelaufen. Der 35-jährige Brad Schlegel spielt seit 2001

beim KEC, feierte mit den Haien 2002 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft und ist mit derzeit

24 Scorerpunkten erfolgreichster Haie-Verteidiger. Kai Hospelt, 18-jähriger gebürtiger Kölner,

durchlief die Nachwuchsteams seines Stammvereins und bestreitet in dieser Spielzeit seine zweite

Saison in der DEL. Im Spiel gegen Krefeld am vergangenen Freitag gelang Hospelt sein erster

Saisontreffer. Zach zu den Vertragsverlängerungen: „Brad Schlegel ist ein wichtiger Spieler für uns.

Mit seiner Erfahrung kann er jedes Team weiterbringen. Kai Hospelt ist auf einem guten Weg. Er hat

sich weiterentwickelt und wird dies weiter tun.“ Weitere Gespräche mit Spielern über

Vertragsverlängerungen sind zunächst nicht geplant. Am Donnerstag, dem 4. Dezember, ist die

Truppe zu Gast im Modehaus SinnLeffers am Neumarkt. Sie stehen dort, zusammen mit Hans Zach

und “Co” Markus Berwanger, ab 15.30 Uhr für zwei Stunden zwecks Autogrammwünsche zur

Verfügung.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!