Schiedsrichter: Neue Gesichter in allen Ligen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Sie werden zumeist als Hauptschuldige ausgemacht, sind Zielscheibe der öffentlichen

Erregung. Wenn die Fans auf den Rängen die Ursache für die Niederlage ihrer

Teams suchen, müssen die Schiedsrichter zuerst herhalten. Egal ob die Kritik

berechtigt ist oder nicht. Auch in der anstehenden Spielzeit werden die

Unparteiischen das Unterfangen angehen, es dem kritischen Zuschauer nach bestem

Gewissen Recht zu machen. Nur die Protagonisten haben sich geändert. Gerade im

Bereich der Bundesliga wird es eine ganze Menge neuer Gesichter geben, die

aufgrund ihrer jüngsten Leistungen eine Spielklasse aufgestiegen sind. So muss

man sich in den Stadien an Namen wie A. Aumüller, Györgyicze, Heffler, Kadow,

Ninkov, Korb und Sicorschi gewöhnen. Von oben herab gab es lediglich eine

Versetzung. Der Geretsrieder Roland Seckler wurde nicht mehr für die DEL

nominiert. Er wird ersetzt vom Ottobrunner Daniel Piechaczek und Steffen Klau,

der beim klanghaften Verein ESF Griesenbrauck-Sümmern gemeldet ist. Ähnlich

wie bei den Teams, findet auch bei den Schiedsrichtern ein Auf- und

Abstiegsregelung Anwendung. Anstatt Punkte sind praktische Leistungen sowie die

Ergebnisse bei den jeweiligen Lehrgängen primär entscheidend. Die Degradierung

musste in diesem Jahr Michael Deibler (Peiting) ebenso erfahren wie der

Duisburger Rudi Zupp. Für die beiden wird vorerst die Oberliga das Maß der

Dinge sein. Einer der prominentesten und wohl auch besten Spielleiter der

letzten 15 Jahre tritt nunmehr seinen sportlichen Ruhestand an. Doch wird der

Bad Aiblinger Gerhard Lichtnecker dem Verband erhalten bleiben. Als Leiter der

Beobachtungsgruppe und im Schiedsrichterausschuss. Weiter ausgeschieden sind

Peter Bertl, Heinz Schnabel, Wolfgang Hellwig und Peter Chvatal.



Schiedsrichter DEL: Aumüller R., Awizus, Breiter, Dahle, Deubert, Dimmers,

Hascher, Klau, Langer, Oswald, Piechaczek, Rademaker, Reichert, Schimm, Schütz,

Schurr, Vogl


HSR 2.Bundesliga: Aumüller A, Franz, Frenzel, Györgyicze, Heffler, Huber,

Kadow, Kathmann, Kleiner, Korb, Ninkov, Seckler, Sander, Sicorschi, Trainer, van

de Fenn, van Gameren


HSR Oberliga: Brill, Deibler, Friesenegger, Heuser, Koch, Krüger, Lenhart,

Mrachatz, Naunheim, Neubert, Nowaczyk, Pfeil, Plitz, Schornik, Schummers,

Strucken, Uhlmann, Zupp.

 

(Oliver Rabuser - Foto: City-Press)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!